Scherenschnitt-Kissen

Scherenschnitt-Kissen

Ein gemütliches und dekoratives Kissen lässt jeden Raum einladender wirken. Wir zeigen dir, wie du mit Stoffen von FreeSpirit dieses schöne Scherenschnitt-Kissen nachmachen kannst.

Größe: 40 x 40 cm

© makeitcoats



Dieses Material benötigst du:
  • 20 x 110 cm Freespirit Designer Solids 100% Cotton QS12000-BLACK,
  • 70 x 110 cm Freespirit Designer Solids 100% Cotton QS25000-CREAM,
  • Kissen 40 x 40 cm,
  • weißes und schwarzes Nähgarn Coats Cotton 50,
  • zweiseitig aufbügelbares Klebevlies (Vliesofix von Freudenberg) zum Aufbügeln der Motive

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Bügeleisen,
  • Lineal,
  • Nähmaschine,
  • Stecknadeln,
  • Stoffschere
So macht man das:

1Tipp zur Verarbeitung von Vliesofix

Motiv auf die glatte Seite (Papier) von Vliesofix aufzeichnen. Grob ausschneiden, mit der rauen Seite auf die Rückseite des Stoffes bügeln, motiv ausschneiden, Trägerpapier abziehen, mit der beschichten Seite auf die gewünschte Stelle bügeln.

2Kissenhülle

Aus dem cremefarbenem Stoff laut Zeichnung ein Rechteck (42 x 100 cm) zuschneiden. Alle Kanten mit Zickzack-Stich versäubern. Die beiden Schmalseiten 1 cm nach innen umschlagen, bügeln und füßchenbreit absteppen. Die Bruchkanten laut Zeichnung umbügeln um die Applikation platzieren zu können. Die Vorderseite des Kissens soll eine breite von 40 cm ergeben.

3Scherenschnitt

Sie können unsere Vorlage verwenden, aber auch einen eigenen Scherenschnitt zeichnen. Dieser sollte nicht größer sein als 12 x 12 cm.

4Applikation

Das Vliesofix auf die Rückseite des schwarzen Stoffes bügeln. 2 Quadrate à 16 x 16 cm aufzeichnen und ausschneiden. Die Folie abziehen und laut Abb. auf den beigefarbenen Stoff bügeln. Mit einem engen Zickzack-Stich und schwarzem Nähgarn auf die Kissenhülle applizieren. Das Vliesofix auf die Scherenschnittvorlage legen und mit einem Stift zweimal übertragen, dann Vorlage spiegeln (wenden) und nochmals zweimal übertragen. Die 4 Scherenschnitte grob ausschneiden. Die ausgeschnittenen Teile auf den Stoff legen (je 2 Köpfe in creme und 2 in schwarz) und aufbügeln. Den Stoff entlang der Konturen ausschneiden, Folie abziehen und laut Abb. auf die Kissenhülle bügeln. Die Scherenschnitte in entsprechendem Farbton und einem engen Zickzach-Stich applizieren.

5Kissenhülle zusammennähen

Den Stoff mit der rechten Seite nach oben legen, die linke Seite 22 cm umschlagen und die rechte Seite 36 cm umschlagen, sodass das Kissen eine Größe von 40 cm ergibt.

Die offenen Kanten mit Stecknadeln fixieren und mit einer Nahtzugabe von 1 cm zusammennähen. Den Bezug wenden, bügeln und das Füllkissen einsetzen.





Ein Kommentar
  1. Super schöne Idee und klasse umgesetzt. Danke für die Inspiration.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.