Schichtsalat mal anders


Wenn die Tage wieder kürzer werden, schwärme ich jedes Jahr auf’s Neue für die Farbenpracht des Herbstes. Bei einem Spaziergang am Wochenende habe ich Haselnüsse, Bucheckern, Hagebutten und ein paar Zweige mit hübschen roten Beeren aufgesammelt und mit nach Hause genommen. Meine Sammlung lasse ich dann immer mindestens über Nacht auf einer alten Zeitung trocknen und auslüften. Danach wird dann alles wie sonst bei einem Schichtsalat in ein etwas größeres Glas gefüllt. Die schlichten Holzäpfel sind von einem Blumenhändler und ergänzen mein Schale auf’s Beste.
Einige der langen Beerenzweige habe ich mit Blättern gefunden und zusammen mit ein paar weiß gefärbten älteren kahlen Ästen ebenfalls in ein Glas gestellt. In diesem befinden sich dunkle Dekosteine auf dem Boden, so dass die Zweige gut stehen bleiben. Etwas getrocknete Baumrinde, ein paar Kastanienhüllen und kleine Lampionblüten dazu und schon hat man ein wunderschönes Herbstarrangement. Alle Bilder gibt es unter http://www.bastelesel.de/herbstschichten/
Wenn alle Einzelteile gut durchgetrocknet sind, hält sich diese Deko bis zum Ende der Herbstzeit. Wer wenig Platz hat oder seinen Tisch damit schmücken will, schichtet kleinere Mengen in schlichte Whiskybecher und stellt diese dann in einer Reihe in die Mitte der Tafel.






Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.