Stifteparade


Auch meine Handtasche frisst Stifte – ich glaube, es gibt sehr wenige Menschen, die dieses Phänomen nicht kennen! Daher musste eine Stifterolle her
…ich hoffe, das ständige Stiftegesuche hat hiermit ein Ende…auf das alle Stifte nun hoffentlich ein neues permanentes zuhause bekommen. (Alternativ könnt ihr daraus natürlich auch ein zuhause für eure Strick- und/oder Häkelnadeln machen ;-)

Viel Spaß damit!

Ihr braucht :

– Außenstoff

– Innenstoff

– Vlieseline H640

– Schrägband oder ähnliches (Litze etc.)

– Kordel

– Vliesofix

Zuschnitt:

– Außenstoff (bunt): * große Vorderseite = 33 x 33 cm

* für die Tasche = 12 x 33 cm (sollte ca 1/3 derHöhe sein)

– Innenstoff (lila): * große Innenseite 33 x 33 cm

* für die Innenseite der Tasche 13x 33 cm

– Vlieseline: 33 x 33 cm

– Kordel= 80 cm

– Schrägband = 135 cm

– Vliesofix von der Größe der Motive die ihr aufbringen woll

– Motive aus Stoff


So macht man das:

1...

Schneidet die Stoffteile nach den Maßen zu und bügelt auf den Innenstoff und die Innenseite der Tasche (bei mir beides lila) Vlieseline.

2...

Nun sucht ihr euch schöne Motive aus, schneidet diese grob aus und bügelt sie auf Vliesofix (beidseitig klebendes Vlies zum Applizieren). So können eure Motive beim Apllizieren nicht verrutschen. Danach kann die Papierunterlage des Vliesofix gelöst werden und die Motive auf den Innenstoff aufgebügelt werden. Stellt anschließend bei eurer Nähmaschine einen kleinen Zickzackstich ein. Ich habe Stichlänge 0.5 und Stichbreite 3.5 verwendet. Jetzt appliziert ihr die Motive auf den Innenstoff.


3...

Näht dann die zwei Stoffstreifen für die Stiftetasche rechts auf rechts aneinander. Der lila Stoff ist bei mir ein bisschen größer, da ich ihn umgebügelt habe und als eine Art Rand verwenden wollte. Bügelt das Ganze nun und befestigt es mit Stecknadeln auf dem Innenstoff.
Steppt die Stiftetasche mit einem großen Steppstich fest. Anschließend teilt ihr die einzelnen Fächer für die Stifte ein und steppt diese Linien nach (beim nächsten Mal ziehe ich mir tatsächlich Linien, da meine doch etwas schief geworden sind. ..)

4...

Jetzt kommen Kordel und Schrägband zum Einsatz. Da das obere Drittel der Tasche später eingeklappt wird, damit die Stifte nicht herausfallen, positioniert ihr die Kordel direkt nach dem unteren Drittel…so ist sie bei eingeklappter Stiftetasche genau mittig. Ich habe die Kordel in die Innenseite der Rolle genäht…es wäre wohl cleverer wenn sie außen sitzen würde…so lässt sie sich doch besser einrollen.Das Schrägband legt ihr nun den Rand entlang. Denkt daran, dass die offenen Kanten des Schrägbands zum Rand zeigen und die geschlossenen nach innen. Anschließend kommt der Außenstoff rechts auf rechts auf den Innenstoff. Steckt das Ganze gut fest und steppt es füßchenbreit ab. An den Ecken Nähmaschinennadel einfach anheben und Stoff drehen. Ganz wichtig: Steppstich am Anfang und am Ende gut versiegeln und lasst eine handbreite Wendeöffnung!!! Ich habe sie am unteren Rand der Stiftetasche gelassen.

5...

Nun wendet ihr das Ganze.

6...

Am Schluss muss noch die Wendeöffnung geschlossen werden. Da das Schrägband bei mir recht dick ist, war es nicht möglich alle drei Stoffschichten (Innenstoff, Schrägband und Außenstoff) per Hand zu verschließen. Daher habe ich das Schrägband mit dem Innenstoff noch einmal aus dem Innenleben der Rolle herausgeholt und die offenen Kanten mit der Nähmaschine abgesteppt…das ist ein bisschen frimelig, da ihr die Stoffränder von innen noch einmal nach außen klappen müsst, lässt sich aber trotzdem machen. (Vielleicht gibt es hier auch eine professionellere Variante?!) Den Außenstoff näht ihr zu guter Schluss per Hand an das Schrägband und schon ist die Wendeöffnung verschwunden.






Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.