Was Süßes zum Wochenende: Apfel-Wein-Kuchen und seine Meringues


Pünktlich zum Wochenende gibt es etwas Süßes und zwar einen Apfel-Wein-Kuchen und seine Meringues. Der leckere Kuchen ist im Rahmen der monatlichenBack-aktion #ichbacksmir von tastesheriff entstanden.

Das Rezept:

Für den Mürbeteig: 1 Ei / 75 g weiche Butter / 100 g Zucker / 250 g Mehl / 1 Päckchen Backpulver

Den Zucker und die Butter zu einer cremigen Masse mischen, das Ei hinzufügen. Das Mehl und das Backpulver in den Teig sieben und alles zu einem schönen Teig kneten. Eine Springform einfetten und den Mürbeteig damit ausheben.

Den Backofen auf 200 ° Grad vorheizen.

Für die Füllung: 1 kg Äpfel / 3/4 Liter Weißwein / 200 g Zucker / 1 Päckchen Vanillezucker / 2 Päckchen Vanillepudding

Die Äpfel schälen, in kleine Stücke schneiden und in einen Kochtopf legen. Die Apfelstückchen mit dem Weißwein, dem Zucker und den Vanillezucker aufkochen und etwa 5 Minuten weiter köcheln lassen (bzw. bis die Äpfel etwas weicher sind ohne komplett wabbelig zu sein). Die zwei Päckchen Vanillepudding einrühren und unter Rühren zwei weitere Minuten köcheln. Die Masse schließlich erkalten lassen.

Die erkaltete Masse in die vorbereitete Springform gießen und 40 bis 45 Minuten (bei 200° Grad) backen.

Jetzt der Spielverderber-Moment: Der Kuchen muss unbedingt über Nacht erkalten bevor er genossen werden kann. (Ja, ich weiß, das wird schwierig).

Zu Dekorationszwecken (dem Geschmack trägt es jetzt nichts bei, denn im Kuchen ist eigentlich schon genug Zucker…) habe ich ein paar kleine französische Meringues aus Eischnee und Zucker gemacht.  Wie man die macht, zeige ich euch allerdings in einem späteren Beitrag.

Den Original-Beitrag sowie zahlreiche Fotos gibt es hier auf monochrome: 

http://monochrome-diy.de/wordpress/2014/09/26/ich-backs-mir-apfel-wein-kuchen-und-seine-meringues/

Viel Spaß beim Nachbacken.






Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.