Suppengrün einsalzen

Suppengrün einsalzen

wie einfach das ist, könnt ihr gleich sehen. Habe das Rezept aus dem Internet und ein bisschen verfeinert. Geht ganz einfach. Suppengrün kaufen klein schneiden und in den Mixer. Dort wird es noch einmal sehr klein gehackt. Salz dazu geben. Alles gut durchmischen und im Backofen 1,5 Stunden bei 80° trocknen. Zwischendurch mit einer Gabel die Gemüsemasse auflockern.

Hier mein Rezept

Die Milchflaschen gibt es bei Flaschenbauer. 150ml  Inhalt. Man kann auch alte Gläser benutzen die gut ausgespült sind.  Wenn man gebrauchte Gläser benutzt, diese ,weil frisches Gemüse hinein kommt, mit Alkohol desinfizieren. Bisschen Korn einfüllen und durchschütteln, das reicht. Gläser trocknen lassen bevor die Gemüsebrühe eingefüllt wird.

Auf 100g Gemüse rechnet man 10-12g Salz zur Konservierung. Das ist schon alles

1000g Gemüse und Kräuter

120g grobes und feines Ursalz gemischt

6 Gläser a 150ml Inhalt

Backpapier

 



Dieses Material benötigst du:
  • Gemüse,
  • Glas,
  • grobes und feines Ursalz,
  • Salz

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Backblech,
  • Gemüsesieb,
  • Messer,
  • Mixer oder Multizerkleinerer
So macht man das:

1Gemüse einsalzen

Lauch, Karotten, Sellerieknolle, Petersilienwurzel, bisschen Liebstöckel, 2-3 getrocknete Tomaten, 1 kleines Stück Ingwer und ein halbes Bund glatte Petersilie.

Alles winzig klein schneiden und im Mixer Portionsweise zerhacken.

Auf 100g Gemüse rechnet man 10-12g Salz zur Konservierung. Das ist schon alles

1000g Gemüse und Kräuter

120g grobes und feines Ursalz gemischt

6 Gläser a 150ml Inhalt

Backpapier

Gemüse feingehackt mit Salz mischen. Ich habe grobes und feines Ursalz benutzt. Gemüse-Salz Mischung im Backofen bei geöffneter Türe (80°)( muss nur einen Spalt geöffnet sein) ca. 1,5 Std trocknen lassen.

Die Masse durchmischen, auskühlen und in Gläser füllen. Im Kühlschrank ist das Suppengewürz mehre Monate haltbar.
Viel Spaß beim fermentieren

Viel Spaß bei der Vorratsvorbereitung

Margarete





Ein Kommentar
  1. oh ja! Was für eine gute Idee!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.