Tapetentiere


Lea hat sich’s ausgedacht: die Tapetenlandschaften mit König Löwe und Vogel Strauß. Hereinspaziert!

Hier könnt ihr euch die Schablonen für Löwe, Elefant, Zebra und Vogel Strauß herunterladen.

Lea Sander: Lea fängt wie die Loreley mit L an und da wohnt sie auch, am Mittelrhein. Mit ihrem Mann, dem gemeinsamen Sohn, drei Hunden und sechs Meerschweinchen bewohnt die Dreißigjährige ein riesengroßes Haus auf dem Land, in dem sie sich pudelwohl fühlt. Seit Lea denken kann, malt sie. Vor ungefähr fünf Jahren hat sie das erste Mal von Scrapbooking gehört. Seitdem ist die passionierte Landpomeranze diesem Hobby total verfallen. Vom Papier ist sie nie so ganz weggekommen (wie man sieht), aber auch Stricken, Häkeln und Nähen gehören zu ihrem Kreativhorizont, und zwar lange bevor es so angesagt war!

Fotos: Katharina Bach



Dieses Material benötigst du:
  • Malerkrepp,
  • Tapetenkleister,
  • Tapetenreste

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Bleistift,
  • Bürste,
  • Eimer,
  • Pinsel,
  • Schere
So macht man das:

1Motive

Zunächst überlegt ihr euch, welches Motiv ihr in ein Tapetentier verwandeln wollt. Lasst euch von Kinderbüchern oder Figuren der Bilderwelt von Google inspirieren. (Es müssen nicht immer Tiere sein. Superman oder Barbarella machen sich auch gut auf der Wand.)

2Vorzeichnung

Zeichnet euch das Motiv auf einem Blatt vor.

3Rapport

Solltet ihr Tapeten mit einem Muster verwenden, müsst ihr darauf achten, dass die Bahnen im Rapport liegen. Dafür legt ihr euch die Bahnen so hin, dass ihr das Muster sehen könnt.

4Bahnen fixieren

Fixiert die Bahnen nun Stoß an Stoß mit einem Malerkreppband. (Tipp: Testet auf einem Stück Resttapete, ob das Kreppband beim Abziehen keine Tapetenfasern mitnimmt. Ansonsten auf der Rückseite fixieren.)

5Zeichnung übertragen

Jetzt wird das vorbereitete Stück Tapete umgedreht und ihr könnt eure Zeichnung nun übertragen. Versucht, die ganze Fläche zu nutzen. Je größer das Tapetentier wird, desto eindrucksvoller wirkt es später.

6Ausschneiden

Genau, jetzt kommt der Cut.

7Kleister

Nun wird das Tapetentier eingekleistert.

8Einkleistern

Wir haben sowohl die normalen Papiertapeten als auch die Vliestapeten direkt auf der Tapete eingekleistert. Lasst den Kleister ein wenig weichen. Achtet darauf, dass vor allem die Ränder ordentlich damit bestrichen werden.

9Kleben

Jetzt wird das Tapetentier an die entsprechende Position geklebt. Wie beim echten Tapezieren solltet ihr mit einer Bürste (muss keine Tapezierbürste sein) die Tapete von innen nach außen ausstreichen. Den Rand gut festklopfen. Fertig!

Tipp: Wer sich nicht zutraut, eigene Tiere zu entwerfen, kann unsere Schablonen nutzen. Einfach Vorlage auf die vorbereiteten Tapetenbahnen legen und mit einem Kopierrädchen die Konturen nachfahren, dann ausschneiden und an die Wand damit.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.