Ungiftige Pflanzen für Katzen | Mehr Urban Jungle für die Katz‘ | Mohntage


Sind wirklich alle Pflanzen giftig für Katzen? Die Antwort lautet nein … zum Glück. Aber man braucht eine Liste mit totsicher ungiftigen Pflanzen … #punintended … so wie meine zum Beispiel. Ich spreche hier nämlich nicht von Katzengras. Ich spreche von wunderschönen Zimmerpflanzen, die sogar blühen und die ich mir nach langer Recherche endlich ins Haus geholt habe … und das ganz ohne Sorge tragen zu müssen, dass die Samtpfoten alles anfressen und das Zeitliche segnen, während ich nicht zu Hause bin.

Was also tun, wenn es mal kein Plastik, Katzengras oder Hauswurz sein soll?
Recherche, Recherche, Recherche

Googleanfragen bestätigen meine Vermutung: Gib mal „Pflanze XY giftig für Katzen“ ein und Du findest tausende Forenbeiträge zum Thema Pflanzen, die man scheinbar problemlos in einen Katzenhaushalt integrieren kann. In genau dieser Vielfalt liegt aber auch die Wurzel (#punintended) des Problems: Zu viele Meinungen führen zu unterschiedlichen Ergebnissen und eine giftige Pflanze auf Seite A wird nur allzu schnell zur ungiftigen Pflanze auf Seite B. … gefährlich.

Was habe ich also gemacht? Ich habe verglichen … quasi der Online-Preisvergleich nur mit Gift und für Pflanzen. Zu Rate gezogen habe ich ausschließlich Tierschutz- bzw. durch Veterinäre unterstütze Seiten und keine Privatseiten und -foren. Die habe ich gemieden, da mir das Risiko einer Falschaussage einfach zu hoch war. … Ich kann Dir sagen, das hat vielleicht gedauert!

Herausgekommen ist aber eine – wie ich finde – abwechslungsreiche kleine Pflanzenpossy, mit der Du Dein Zuhause verschönern kannst, ohne Deine Fellnasen zu gefährden. Schau’s Dir an: Ungiftige Pflanzen für Katzen






Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.