Valentins-Frühstück


Der Valentinstag fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Was liegt da näher als ihn mal etwas größer und aufwendiger zu begehen. Also einfach mal die Familie oder nette Freunde zum Valentinstagsfrühstück einladen.
Die Einladungskarte in Form eines Marmeladenglases kann als kleine Variante entweder als Platzkarte oder als Serviettenhalter verwendet werden. Eine farblich passende Serviette und ein paar Pralinen als Deko dazu und schon ist der Frühstückstisch bereit für Brötchen, Konfitüre und alles andere, das zu einem guten Frühstück gehört.
Das doppelte Marmeladenglas wird in einem Stück ausgeschnitten und zwischen den beiden Deckelteilen gefalzt. Unterhalb des angedeuteten Deckels wird sie danach mit einem Schleifenband zusammengehalten nachdem die Einladung innen geschrieben ist. Das kleinere Inlay auf der Vorderseite symbolisiert die Marmelade. Zum Valentinstag darf’s ein Papier mit kleinen Herzchen sein. Ein darüber geklebtes Etikett sagt uns, dass es sich um eine Einladung handelt. Wer den Gästen ermöglichen möchte die Karte erneut zu benutzen, kann den Einladungstext auch auf eine weitere Glashälfte schreiben und zwischen Vorder- und Rückseite der Karte legen. Auch die kleine Karte wird doppelt, aber in zwei Teilen ausgeschnitten. Die Rückseite aber in diesem Fall ohne den Deckel. Die beiden Kartenteile dann an der linken Seite zusammenkleben und knapp neben der Klebelinie falzen. Nun lässt sich die Karte ein wenig öffnen und bleibt auch gut stehen. Das Schleifenband mit dem Namensetikett hier nur um den vorderen Teil binden.
In anderen Farben hergestellt, eignet sich diese Einladungs- und Tischkarte auch für ein Frühstück zu einer anderen Gelegenheit.
Ich habe sie einmal passend zu meinem Geschirr in Brauntönen angefertigt. Fotografieren konnte ich leider nur noch die Platzkarte. Ich habe sie alternativ auch einmal genau so zugeschnitten wie die große Karte und ebenfalls in der Mitte gefalzt. Das Band für das Namensschildchen habe ich aber nur um den Hals des vorderen Glasteiles gebunden. Die Karte steht nun wie eine kleine Leiter auf dem Tisch. Sie könnte aber auch über den Schokoriegel oder eine gerollte Serviette gestellt werden. Weitere Bilder und eine kostenlose Vorlage gibt es wie immer unter http://www.bastelesel.de/valentinsfruehstueck/.
Papier und Tonkarton gibt es in zig Farben und ein Frühstück in geselliger Runde ist doch immer wieder etwas ganz Besonderes. Wer die ganze Arbeit scheut, kann seine Gäste ja bitten jeweils etwas zum Frühstück mitzubringen.






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Die maximale Upload Größe ist: 8 MB. Du kannst folgende Dateien hochladen: Bild. Drop file here

0 Kommentare

Dir gefällt HANDMADE Kultur?

Dann abonniere unseren Newsletter und lass dich noch mehr inspirieren!