Weihnachten zum Mitnehmen


GLÜCKmarmelade macht Weihnachten zum Mitnehmen ganz einfach!

Wenn ihr die leckere Marmelade (dieses Mal durften wir Aprikose testen ?) genossen habt, und das Glas sauber ist, kann es losgehen.
1. Bild fertige Arbeit

2. Bild benötigtes Material

3. Bild
Zwei Drahtstücke ca. 30 cm lang zu Sternen biegen, indem der Draht 10× zum Akkordeon geknickt wird (evtl. mit der Flachzange nachhelfen). Die Kantenlänge ist ca 1cm. Zum Schluss werden die Drahtenden miteinander verdreht. Der dritte Stern wird genauso gearbeitet, nur mit einem ca 20cm langen Drahtstück. Sind die Enden verdreht, wird der Stern in Form gebogen.
Für die Tannenbäume braucht man ebenso 2 ca. 20cm lange Drahtstücke. Diese werden wie auf dem Bild (wie ein Pfeil) gebogen – Außenkante Baum max. 4,5 cm. Auch hier müsden die Drahtenden miteinander verdreht werden.
Die Drahtenden können noch auf die gewünschte Länge gekürzt werden, müssen aber einen etwa 2cm langen Stiel beim Baum behalten.

4. Bild
Drahtsterne und -tannenbäume mit Bastelkleber bestreichen und auf das Papier kleben. Es eignet sich jedes Papier wie Zeitungen, alte Bücher, Motivpapier, Geschenk- oder Transparentpapier, oder sogar Stoff! Ist der Kleber gut getrocknet, werden die Formen entlang des Drahtes außen ausgeschnitten.

5. Bild
Ein kleines flaches Stück Steckschaum in die Innenseite des Marmeladenglasdeckels kleben, und die Sterne und Bäume an der gewünschten Stelle einstecken und festkleben. Bei diesen Schritten eignet sich der Heißkleber gut! Auch um den Steckschaum mit Moos und Streusternen zu verdecken, wird der Heißkleber benutzt. Hierbei ist zu beachten, dass genügend Platz zum Deckelrand gelassen werden muss, damit das Glas auch zugeschraubt werden kann. Die Länge der Sterne ist kein Problem, da sie sich passend in das Glas hineinbiegen lassen.
Weitere Streusterne kommen nun in das leere Glas.

6. Bild
Der weiße Ring der Käseschachtel wird vom Boden gelöst, durchgeschnitten, auf 17 cm gekürzt und wieder zusammengeklebt. Ist der Ring geschlossen, kann er auf der Außenseite des Marmeladenglasdeckels festgeklebt werden. Das elektrische Teelicht kommt nun in das Kreisinnere. Anstelle des Teelichtes kann auch eine Minilichterkette in den Deckel geklebt werden. Leider sind aber die meisten Akkus zu groß. Wer also den Akku nicht demontieren und ersetzen kann, nimmt einfach ein elektrisches Teelicht!

7. Bild
Das Ganze wird nun mit einem runden Stoffstück (Durchmesser etwa doppelt so groß wie der Deckel) zugedeckt. Ein Bändchen drumherum wickeln und verknoten, um alles sicher zu verschließen.
So kann das Glas hübsch dekoriert verschenkt, und nach Weihnachten praktisch und sicher wieder verstaut werden. Aber zur Weihnachtszeit wird zunächst der Stoff abgenommen, das Teelicht rausgenommen, und der Deckel aufgeschraubt. Jetzt kommt das Teelicht in das Glas, kann gefahrlos brennen, und der Deckel wird mit Bäumen und Sternen (bitte in Form biegen) nach oben auf das Glas gesetzt. Verrutschen kann der Deckel nicht, da der Pappring, der jetzt im Glasinneren ist, dieses verhindert!
Viel Freude und Frohe Weihnachten!!



Dieses Material benötigst du:
  • Band,
  • Lichterkette oder elektr. Teelicht,
  • Mind 120cm Papierdraht,
  • Moos,
  • Papier,
  • Pappe,
  • Runde Pappkäseschachtel,
  • Steckschaum,
  • Stoffreste,
  • Streusterne

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Heißklebepistole,
  • Kleber,
  • Schere,
  • Stoffschere,
  • Zange




Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu * for Click to select the duration you give consent until.