10-Minuten-Nascherei | Marshmallowschokolade


Hallo Adventszeit! Endlich kommt die schönste Zeit des Jahres so richtig ins Rollen. Und ich flippe hier gerade ein bisschen aus und tanze zu Shake up Christmas durch den Flur. Bei meinen zwei Adventskalendern hab ich heute Morgen schon das 5te Türchen aufgemacht und am Sonntag wird schon die zweite Kerze am Adventskranz angezündet.
Ich hatte euch ja versprochen, dass es hier dieses Jahr ein bisschen was von allem gibt.
Also heute mal was Süßes. Es ist ja eher ein Do-it-yourself als ein Rezept, weil ganz so geübt muss man dafür in der Küche nun wirklich nicht sein.

DSC_7557_marshmallowschokolade_nowmatterhowwordpresscom
Ich muss zugeben, dass ich die Schokolade schon Mitte November gemacht habe, aber ich finde trotzdem, dass sie super in die Adventszeit passt. Zum Verschenken, für den Nikolausstiefel, für die beste Freundin oder auch nett verpackt in den Adventskalender.
Besonders toll finde ich die Schokolade ja auch, weil sie eben so schön einfach ist und super schnell geht. Außerdem müsst ihr sie noch nicht einmal tiefkühlen. Meine hält sich ganz super in einer Butterbrotdose und schmeckt immer noch.

DSC_7282-01-1_nowmatterhowwordpresscom_marshamallowschokolade001
Für die Schokolade braucht ihr gar nicht viel. Auf jeden Fall, wer hätte es gedacht…Schokolade! Dabei ist es auch egal was und welche ihr nehmt. Ich würde euch persönlich allerdings Kuvertüre empfehlen. Die härtet schnell und am besten aus.
(Das sich diese hässliche weiße Schicht obendrauf bildet, wenn ihr sie zum Aushärten in den Kühlschrank stellt, könnt ihr übrigens ganz einfach vermeiden, indem ihr alles zu erst einmal bei Zimmertemperatur etwas fest werden lasst, ehe ihr es in den Kühlschrank stellt.)
Außerdem braucht ihr dann noch Minimarshmallows. Auch da gibt es ja ganz viele verschiedene Ausführungen. Ich habe jetzt einfach mal die schönen bunten genommen. Als Grundlage und auch als Maß für die Stückchen später eignen sich Butterkekse sehr gut. Eigentlich könnt ihr auch da alles nehmen, was ein bisschen fest ist und gut schmeckt. Ich habe jetzt mal Schokoladenbutterkekse genommen…doppelt Schokolade…ihr wisst schon:)
Das war`s dann auch schon.

 

(…) Anleitung aka. Rezept lesen auf http://www.nowmatterhow.wordpress.com

Hoho, Leah.






Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.