Alpen Sitzsack

Alpen Sitzsack

Die kühle Bergbrise kann ich euch zwar nicht ins Wohnzimmer zaubern, aber mit diesem Sitzsack bringt ihr ein wenig Alpenflair in eure vier Wände.



Dieses Material benötigst du:
  • Füllmaterial,
  • Stoff

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Nähmaschine,
  • Schere
So macht man das:

1Schnitt

Als erstes wird der Schnitt auf einen Papierbogen aufgezeichnet. Er besteht aus einem Kreis und einem Rechteck.
- Kreis 47cm Durchmesser (0,5cm Nahtzugabe inbegriffen)
- Rechteck 148cm Länge, 36cm Höhe (Nahtzugabe 2cm pro kurze Seite und 0,5cm pro lange Seite inbegriffen)

Der Stoff sollte nicht dehnbar und wenn möglich stark belastbar sein.

2Zusammennähen

Zuerst wird die kurze Seite des Rechteckes (Nahtzugabe 2cm) zusammengenäht. In der Mitte der Naht bleibt ein Stück offen, zum späteren Befüllen.
Dann werden die Kreise ans Rechteck mit einer Nahtzugabe von 0,5cm angenäht.
Aus Sicherheitsgründen empfehle ich eine Doppelnaht :).

3Befüllen

Zum Schluss noch den Sack befüllen. Ich verwende Styroporkugeln vom Baummarkt.
Die Öffnung noch schließen und fertig.





7 Kommentare
  1. Wenn jemand sich interessiert, ich habe früher ein kurzes video über Siztsackerstellung gemacht. http://www.youtube.com/user/MissScotty73?feature=mhum#p/u/6/wGRqGEl_IIg

  2. Wenn man noch hat kann man auch toll ein Stillkissen drin verarbeiten, einrollen und weg ist das lange Ungetüm ;-)

  3. Den muss ich auch bauen. In der Größe mehr wie ein Yoga-Kissen. Die Kugeln gibt es im Baumarkt?

  4. Das brauche ich auch! Ich hatte als Kind so einen ähnlichen Sitz und fand ihn schon damals super!

  5. Oh, wie schön, ein Pouf ist mein nächstes Projekt, ich habe noch alte rote Samtvorhänge, die werden dann so etwas!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.