Apfel-Chips…. mit Zimt und Zucker, nur Zucker oder vielleicht ganz ohne?


Hallo, Ihr da draussen,
trari, trara… der Herbst ist da und die Äpfel sind so gut wie reif…
Kennt Ihr das auch, das man bei Langeweile, Fernseh` schauen oder
Lesen dazu neigt.. sich was in den Mund zu stopfen und die
Mengen nachher bereut? Oder das die Kids aus der Schule kommen
und am besten gleich einen Berg Süßigkeiten vertilgen möchten?

Ich-bin-ein-auf-der-Arbeit-aus-der-Schublade-Esser!

Daher hab ich mir eine kalorienarme Wegfutter-Variante
in meine Schublade gelegt…
A p f e l – C h i p s
… man kann sie mit Zimt und Zucker machen, nur mit Zucker, einem Hauch
Puderzucker oder ganz neutral belassen.
Ich hab mir einen Hauch Puderzucker drüber getan…

Die Nächsten werden dann mit Zimt und Zucker versehen,

allerdings hat es sich das kalorienarm dann erledigt :)

Für 2 Backbleche braucht Ihr:
2 große Äpfel
und nach Wunsch
Zucker, Zimt Puderzucker…
Den Backofen auf 95 Grad vorheizen.
Die Äpfel mit einer Reibe in dünne Scheiben schneiden,
auf die mit Backpapier ausgelegten Bleche verteilen,
mit Zimt und Zucker oder einem Hauch Puderzucker
bestreuen und dann sofort in den Ofen!
(Sonst werden sie braun und Zitronensaft verändert den Geschmack)
Ganz wichtig, einen Kochlöffel in die Backofentür
stecken, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.
Jetzt heißt es warten…..
Ca. 2-3 Stunden brauchen die Äpfel. Dann auskühlen lassen
und an einem trockenen, luftdichten Ort aufbewahren.
Ich finde übrigens Pink Lady schmeckt am besten,
Boskop ist schon ziemlich sauer!^^



Dieses Material benötigst du:
  • Apfel

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Messer,
  • Reibe




6 Kommentare
  1. Vielen Dank hierfür <3
    Alles Liebe

  2. Klingt zwar sehr lecker, aber die Energiekosten sind sicher heftig.

  3. Super Idee. Meine Apfel Chips sind gerade im Ofen und ich bin schon ganz gespannt wie sie werden. Eine super alternative für die ach so ungesunde Jahreszeit. DANKE

  4. Hi, super leckere und wunderschöne Idee, yummy :-), Liebe Grüße, Jess

  5. die sehen vielleicht lecker aus – natürlich noch mehr weil du sie sooo schön fotografierst (wie alle deine sachen). ich würde die gerne auf meinem stand am adventmarkt anbieten. glaubst du im celophanpapier kann man sie schon einige tage vorher verpacken (so dass sie dann noch knusprig sind?) Lg Conny

  6. Sieht sehr lecker aus und hört sich auch so an. Wird bald nachgemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.