Aufgemöbelt: Servierwagen


Um Alten Möbeln einen neuen Look zu verpassen muss man nicht immer zu Farbtopf und Pinsel greifen. Diesen alten Servierwagen habe ich mit Klebefolie aufgehübscht. Das geht sehr schnell und die Hände bleiben sauber.

So wird’s gemacht:

1. Da mir der dunkle Holzton nicht zugesagt hat, habe ich den Servierwagen zunächst einmal abgeschliffen. Danach habe ich das Holz mit Antikwachs eingerieben, damit es auch ohne neuen Lack geschützt ist.
2. Vor dem Bekleben mit Folie muss das Möbel sauber sein. Ich habe die Flächen mit Scheuermilch und Sprühreiniger geputzt.
3. Zieht die Folie nur an einer Seite vom Bogen ab und haltet sie an den Enden auf Spannung. Legt die schmaler Kante an und streicht die Folie mit dem beigelegten Kärtchen an. Am besten, ihr arbeitet zu zweit, so kann einer die Folie weiterhin halten, was die Arbeit deutlich vereinfacht. Geht Stück für Stück vor und streicht immer von innen nach außen. Zum Schluss die Kanten glatt streichen.
4. Da mein Servierwagen leicht gerundete Flächen hat, musste ich die Folie etwas größer nehmen und die überschüssige Folie zum Schluß einfach abschneiden. Die Leiste, die ich zu Beginn abgenommen habe, verdeckt die Schneidekante. Ich habe sie einfach wieder um die Fläche gelegt und mit Bastelkleber fixiert.

Stepfotos und noch mehr DIY Ideen findet Ihr auf meinem Blog dekotopia.net



Dieses Material benötigst du:
  • Klebefolie




Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.