Blumenampel aus Gips


Man braucht für eine Blumenampel aus Gips:

  • einen großen Joghurtbecher und einen kleineren, der so hineinpasst, dass ein anständiger Zwischenraum entsteht
  • dicke Strohhalme
  • Stricknadel oder Schraubenzieher
  • Feuerzeug
  • Reliefgips und Wasser
  • Schleifpapier
  • Paketschnur (oder ähnliches)
  • Perlen nach Geschmack

So geht’s:

Man baut sich folgendermaßen eine Gießform, indem man in die Joghurtbecher jeweils  drei Löcher bohrt (ich habe das mit der heißen Spitze von einem Schraubenzieher gemacht), klugerweise im gleichen Abstand und für solche Fälle, wie ich einer bin, sei gesagt: messt davor aus, wie tief der kleine Becher sein muss, dass unten drunter noch Gips Platz hat. Dann füllt man das ganze Konstrukt mit dem angerührten Gips auf und lässt es trocknen. Nach dieser wirklich entspannenden Phase löst man die Plastikbecher gaaanz vorsichtig vom Gips, unebene Ränder können noch mit dem Schleifpapier bearbeitet werden. Zum Schluss noch mit Paketschnur und Perlen ein Hängedings meistern – meine komplizierten Strohhalm-Verbindungslöcher sind eigentlich nicht nötig, aber die Erleuchtung ist erst im Nachhinein gekommen – und zu guter Letzt noch eine Pflanze seiner Wahl im Loch versenken und dann aufhängen (das war nach dem Trocknenlassen, der angenehmste Teil an diesem Projekt).



Dieses Material benötigst du:
  • Gips,
  • Joghurtbecher,
  • Paketschnur,
  • Perlen

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Schere,
  • Schraubenzieher




Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.