Bretonische Spezialität: la galette complète

Bretonische Spezialität: la galette complète

Ein Urlaub in der Bretagne ist meist untrennbar mit dem Genuss der bretonischen “Galette“, ein ganz dünner herzhafter Buchweizenpfannkuchen.

Die Galette war früher ein Arme-Leute-Essen und besteht lediglich aus Buchweizenmehl, Eier und Wasser. Das Schöne: Man kann sie mit allerlei Sachen füllen und der Kreativität ist keinen Grenzen gesetzt: Schinken, Lacks, Crème Fraiche, Spinat, Ziegenkäse, Tomaten, Roquefort, Nüsse…

Die traditionelle Galette (i.e. galette complète) wird jedoch mit Kochschicken, geriebener Käse und ein Spiegelei gefüllt. Dazu “une bolée de cidre” (eine Tasse Cidre) und schon habt ihr die klassische bretonische Mahlzeit.

Und hier geht es zum Rezept: http://monochromediy.wordpress.com/2013/08/09/bretonische-spezialitat-la-galette-complete/






Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.