Cocktail „Heimatland“


Nach der langen Zitterpartie steht die deutsche Fußball-Mannschaft nun im WM-Viertelfinale gegen Frankreich! Die WM-Party könnte man mit einer „Happy Hour“ beginnen, bevor das Spiel um 18.00 Uhr angepfiffen wird. Mit dem Cocktail „Heimatland“ gelingt der Start in die nächste Runde bestimmt – nachfolgend das Rezept:

 Zutaten (für 2 Cocktail-Gläser):
8 cl Eierlikör
50 g schwarze Brombeeren (frisch oder tiefgefroren)
50 g Himbeeren (frisch oder tiefgefroren)
evtl. Puderzucker
schwarzer Strohhalm
Zubereitung:
Der Cocktail „Heimatland“ besteht aus drei Schichten – nämlich analog zur deutschen Länderflagge:

1. Schwarz
Die frischen Brombeeren zunächst abwaschen und danach mit dem Stabmixer zu einer Fruchtmasse pürieren.

2. Rot
Die tiefgekühlten Himbeeren in ein Gefäß geben und mit dem Stabmixer (vorher gut säubern!)pürieren. Tiefgekühlte Früchte haben den Vorteil, dass man hiermit eine Sorbet ähnliche Fruchtmasse erhält. Sollte die Himbeer-Masse zu sauer sein, einfach mit etwas Puderzucker nachsüßen.

3. Gold
Bei dieser Schicht handelt es sich ganz einfach um einen gekühlten Eierlikör.

Wenn alle drei Zutaten vorbereitet sind, mit Hilfe eines Löffels zunächst den Eierlikör, danach das rote Himbeer-Sorbet und zum Schluss die schwarzen Brombeeren in ein Cocktailglas geben. Mit einem schwarzen Strohhalm dekorieren und schon kann man auf sein Heimatland Deutschland anstoßen.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.