Crashkurs: Flaschenschneiden


Ob Windlicht, Übertopf oder Vase – mit dem Flaschenschneider lässt sich das in wenigen Minuten selber machen. Volker Scheumann von http://www.objeto.de zeigt euch, wie es geht:



Dieses Material benötigst du:
  • 1 Rundkopfholzschraube (4 x 30 mm) für den Glasschneider,
  • 4 Hartplastikrollen (starr ø 30 mm),
  • 4 Spanplattenschrauben (4 x 35 mm) für den Schneideanschlag,
  • 8 Rundkopfschrauben (3 x 16 mm) für die Rollen,
  • 8 Spanplattenschrauben (3 x 16 mm) für die Scharniere,
  • Leimholzplatte (ca. 30 x 80 x 18 mm),
  • zwei Scharniere (ca. 50 x 30 mm) 4 Löcher

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • einen Glasschneider mit Wechselrädchen
So macht man das:

1Zuschnitt

Die Leimholzplatte wird zunächst in vier rechteckige Einzelteile zersägt. Die Abmessungen lauten:
• 30 x 43 cm für die Grundplatte
• 28 x 37 cm für den Schneidearm
• 10 x 10 cm für den ersten Teil des Anschlags und
• 6 x 9 cm für den zweiten Teil des Anschlags

2Montage

Testet nach dem Zuschneiden der Holzteile, ob die Abstände zu euren Flaschen passen. Positioniert deshalb Anschlag und Rollen auf der Grundfläche. Wenn alles stimmt: anzeichnen, bohren, festschrauben. Nach der Montage der Rollen wird der Schneidearm montiert. Die Schnittkanten werden abschließend mit Schmirgelpapier abgerundet.

3Montage des Glasschneiders

Schraubt den Glasschneider nun mit der großen Rundkopfholzschraube an den Schneidearm an.

4Ritzen

Der Flaschenkörper muss fest am Anschlag sitzen. Der Schneidearm mit dem montierten Glasschneider wird etwas angedrückt und der Flaschenkörper einige Runden im Uhrzeigersinn gedreht.

5Ritzen

6Jetzt wird's heiss!

Teelicht anzünden und die geritzte Naht genau über die Flamme halten. Nun ganz langsam drehen. Wenn’s knackt, nicht wundern, das ist normal.

7Wechselbad

Nun wird die Flasche einmal in kaltes Wasser getaucht.

8Drehen

Beide Teile fest in die Hand nehmen und vorsichtig auseinanderdrehen.

9Schleifen

Mit Schleifpapier Schnittkanten begradigen.





4 Kommentare
  1. Wenn das Glas angeritzt ist, ist es unnötig noch mit Hitze und kaltem Wasser zu arbeiten. Die Schnittwunde muss mit einem Hammer vorsichtig rundum angeklopft werden, so zieht der Schnitt durchs Glas und trennt beide Hälften…..
    Auch reicht es einmal um die Flasche zu schneiden.

  2. Tolle Anleitung, danke dafür. Werde ich bei Gelegenheit ausprobieren.

  3. Vielen Dank für die tolle Anleitung! Der Flaschenschneider ist schon bestellt und nächste Woche geht es ans Nachbauen.

  4. Den Flaschenschneider habe ich schon nachgebaut. Funktioniert super. Unser ganzer Balkon steht voller Windlichter :-)

    Allerdings hattet ihr auch schon ein anderes Modell gepostet. Das war noch etwas besser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.