DIY Puppenstube

DIY Puppenstube

Während der Urlaubstage überfiel mich das Bastelfieber. Da mein Konto aufgrund des vorherigen kostenintensiven Auslandsurlaubs mit der Familie sehr dünn aussieht, habe ich alle Materialien zusammen gesucht, die sich noch in unserem Haushalt befanden und daraus eine Einraum-Puppenstube gebastelt.

Viel Spaß beim Basteln und wenn Ihr weitere Ideen habt, freue ich mich über jeden Input.
Wer sich für weitere DIY Tipps von mir interessiert, kann sich auf meinem Blog umschauen.



Dieses Material benötigst du:
  • Acrylfarbe,
  • alte Briefmarken,
  • Aufkleber,
  • Draht,
  • Holzperlen,
  • Pappe,
  • Stoffreste,
  • Verpackungskarton

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Kleber,
  • Nadel und Faden,
  • Pinsel,
  • Schere,
  • Tacker,
  • Zange
So macht man das:

1Der Korpus

Einen zu einer Seite hin offenen Karton (ich habe eine Karton auf dem Supermarkt genommen, in dem Milchkartons waren) auf eine Zeditungsunterlage stellen.

Farbe für den Karton je nach individuellem Geschmack anmischen und mit einem Pinsel auf den Karton auftragen. Ich habe einfach Wandfarbe verwendet, die wir noch übrig hatten. Man kann alternativ Geschenkpapier nehmen und dieses um den Karton aussen herum kleben.

Bemalten Karton an einem warmen Ort gut trocknen lassen.

2Vorhänge

Für die Vorhänge alte Stoffreste in der gewünschten Breite und Höhe zurecht schneiden und oben 2-3 cm Seitenrand hinzugeben, um diese umzunähen.

Um die Vorhänge zu befestigen, einfach einen Draht in der Länge des Kartons plus jeweils 3 cm Zugabe zurechtschneiden und am oberen Seitenrand des Kartons links und rechts ein Loch stechen, um den Draht dort später hindurchzuschieben.

Je nach Geschmack Holzperlen durch den Draht stecken und den Draht durch den oberen Stoffrand der Gardinen schieben und die Seitenenden oben links und rechts von außen nach innen durch den Karton picken. Von Innen mit einer Zange so einrollen, dass keine Verletzungsgefahr entstehen kann. Falls die Gardine, so wie bei mir geschehen, in der Mitte durchhängt, einfach mit Draht in der Mitte des Kartons eine Aufhäng machen, diese im oberen Karton verankern und bei Bedarf mit Stern, Glocke o.ä. verzieren. Die evt. offenen Seiten ebenfalls mit Gardinen, wie eben beschrieben, befestigen oder mit Tacker fixieren.

3Karton innen ausstaffieren

Mit farbigen Papier oder Pappe lassen sich Möbel wie Kommode etc. ausschneiden, mit Stiften bemalen und auf den inneren Karton kleben.
Ich habe z.B. den Boden mit einer fabrigen Pappe ausgelegt.

Des weiteren dienen Aufkleber und alte hübsche Briefmarken als weitere witzige Gestaltungselemente. Ich habe die Briefmarken bspw. als Gemäldeersatz aus meiner eigenen schon fast vergessenen Kinder-Briefmarkensammlung verwendet sowie mein Kinder-Stickeralbum geplündert. Es hat sich also doch gelohnt so etwas aufzuheben.

Ein weiteren Stoffrest habe ich als Teppich für den Boden genommen. Filz o.a. Material tut es natürlich genauso.

Wenn man noch Zeit und Muße hat, kann man aus Fimo, Holzresten etc. ein Sofa, Bett und Hocker fabrizieren. Dazu bin ich selbst aber noch nicht gekommen.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.