DIY Vintage Stoffblüten


Guten Morgen,

quillt eure Stoffrestekiste auch über? Dann zaubert doch im Handumdrehen zarte Stoffblüten, mit denen ihr eure Garderobe und eure Accessoires aufhübschen könnt. Die Blüten sehen auch an Haargummis oder Spangen schick aus.

Sie lassen sich ohne Nähmaschine nähen und in nicht einmal 15 Minuten sind sie fertig.Kleine Frühlingsboten von kleine kleinigkeiten ) schon Ende Januar.

Viel Freude beim Nachnähen!

Blanca

 



Dieses Material benötigst du:
  • Garn,
  • Knöpfe,
  • nadel,
  • Schere,
  • Stoffreste
So macht man das:

1Schritt 1

Das braucht ihr:

ein Stück Stoff eurer Wahl, einen Stift, etwas Rundes (z.B. einen Deckel oder Teller), eine Schere, Garn, eine Nadel, eine Broschennadel, Knöpfe

2Schritt 2

Das runde Etwas auf den Stoff legen und eine Linie zeichnen (der Durchmesser bestimmt die Größe der Blüte, die fertige Blüte sehr viel kleiner als die Vorlage).

3Schritt 3

Um den Kreis groooßzügig ein Rechteck/Quadrat ausschneiden.

4Schritt 4

Einen Faden an der Nadel befestigen, einen Knoten ans Ende binden, an einer beliebigen Stelle auf der Kreislinie einstechen und den Knoten bis zum Ende durch den Einstich ziehen.

5Schritt 5

Auf der Kreislinie heften.

6Schritt 6

Die Heftnaht vorsichtig zusammen ziehen.

7Schritt 7

Den überstehenden Stoff in das entstandene “Täschchen” stecken, ein wenig drapieren und noch mal festziehen.

8Schritt 8

Schöne Knöpfe heraussuchen und einen passenden auswählen.

9Schritt 9

Den Knopf an die “offene” Seite annähen.

10Schritt 10

Die Broschennadel mit ein paar Stichen auf der Rückseite befestigen.


11Schritt 11

Bewundern und staunen!





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.