Ein Rock aus Resten

Ein Rock aus Resten

Wie man auf meinem Blog ja lesen kann, bin ich derzeit sehr bemüht mir mein Schnorpelchen eine kleine aber feine Sommergarderobe herzustellen. Hier habe ich einen kleine Rock gezaubert, jaaaa – gezaubert. Weil Schnorpel sagt „Toll Mama, du kannst wirklich zzzssssaubaaann!“



Dieses Material benötigst du:
  • Stoff und Gummiband

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Gummiband,
  • Nähmaschine,
  • Stoffreste
So macht man das:

1Streifen

Ich habe die Stoffreste nebeneinander gelegt und in auf gleiche Größe geschnitten, da es schmalere, aber dafür längere Streifen waren, habe ich diese dnan noch in der Mitte halbiert und dann abwechselnd nebeneinander gelegt und aneinander genäht.

2Voillant

Von einem weiteren Stoff hatte ich ein sehr langes, sehr schmales Streifenteil über. Dieses habe ich an einer Seite umgelegt und umgenäht, als Saum. Anschließend habe ich es in Falten gelegt und rechts auf rechts auf den bereits vorhandenen Rock genäht. Runter geklappt und nachgenäht für einen hübschen Rand/Saum/Voillant.

3Gummi

Am oberen Rand einmal breit umgeleg und festgenäht. Gummi eingezogen und FEERRTTIIGGG!

Eigentlich nehme ich nicht gerne Dekostoffe für Kleidung, weil sie zu hart/fest sind und auch immer gebügelt werden müssen, aber hier geht es.





Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.