Freebook: Schultertasche aus Jeans nähen | Upcycling

Freebook: Schultertasche aus Jeans nähen | Upcycling

Cool, individuell – und dann auch noch öko? Geht das? Wir sagen: Logisch geht das!

Zum Beispiel, indem man ausgemusterte Jeans und Cargo-Hosen recycelt!

Wenn die Hose schon ein paar Löcher hat? Umso besser! Einfach ein buntes Stück Lieblingsstoff draufsetzen, mit Zickzack-Stich festnähen und dem Schnittmuster weiter folgen. Du kannst auch einfach Stoff-Reste zu einem ausreichend großen Stück zusammen nähen, gut bügeln, evtl. mit Vlies verstärken und dann weiterverarbeiten.

Und weil du auf diese Weise am Hauptstoff sparst, kann du für die Taschen ein bisschen auf die Pauke hauen und ein paar edle Stoffe (oder: Stoffreste) verwerten. Auf diese Weise verpasst du der Tasche einen coolen Look. Zu Jeans passen zum Beispiel Korkstoff, Leder oder Karo-Stoffe sehr gut. Aber auch Ton-in-Ton oder starke Kontraste machen deine Tasche zu etwas ganz Besonderem.

Beim Verschluss kannst du zwischen unterschiedlichen Varianten wählen: Wir haben eine tropfenförmige und eine rechteckige Schließe für dich. Alternativ kannst du auch einen einfachen Klettverschluss oder einen Knopf anbringen. Auf dem Schnittmuster steht z.T. „Tropfen-Tasche“ – so wollten die die SewSimple-Bag auch zuerst nennen. Aber dann haben wir sie so getauft, wie sie eben ist: Sew simple!

Den Artikel mit vielen Bildern und den Link zum Freebook findest du auf meinem Blog!

 

 

Viel Spaß beim Nähen und Happy Simple Sewing

deine

Sabine



Dieses Material benötigst du:
  • Jeans,
  • Korkstoff

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • 1 x Nähmaschine




Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.