Früchtebrot mal anders!


Hallo Ihr Lieben!

Heute habe ich Euch ein kleines, schnelles Rezept mitgebracht,

das optisch eine Menge hermacht. Ein Früchtebrot in Blattform!

Mini-Früchtebrote 
für 12 Stück braucht Ihr:
250 g Äpfel
125 g Muskovado Zucker
125 g Walnüsse
1 EL Kakao
1 TL Zimt
1 EL Rum
2 TL Backpulver
125 g Rosinen
250 g Weizenvollkornmehl
etwas Milch zum Verflüssigen des Teiges
Äpfel schälen, klein schneiden, mit dem Zucker vermischen und solange ziehen lassen, bis die Äpfel in ihrem eigenen Saft stehen. Anschließend die restlichen Zutaten hinzufügen und mit dem Mixer pürieren. Sollte der Teig noch zu fest sein, Milch untermengen.
Den Teig in eine gefettete Form oder gefettete Blattförmchen geben und ca. 30 – 40 Minuten bei 170 Grad Umluf backen. Bei einer großen Form verlängert sich die Backzeit auf 60 – 70 Minuten.
Die kleinen Früchtebrote schmecken ohne alles bereits sehr gut, man kann sie aber auch süß oder auch deftig genießen, mit Butter und einem starken Greyerzer-Käse zum Beispiel.
Eine andere Variante besteht aus Ziegenfrischkäse, einigen Trauben und Walnüssen und einem TL Honig. Mmmmmmhhhhh …..
Sehr lecker!
Diese süßen Früchebrote eignen sich super zum Verschenken! Außerdem sind sie vom Geschmack
her auch optimal für die Weihnachtszeit und im Advent.
Mehr Fotos und den Link zu den Blattförmchen findet Ihr hier:
Liebe Grüße
Mariola





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.