gebrannte Walnüsse – süß & herzhaft

gebrannte Walnüsse - süß & herzhaft

Der folgende Food DIY-Tipp ist wirklich simpel, und sowohl für süße Schleckermäuler & herzhafte Feinschmecker geeignet!
Aber vor allem für alle, die noch schnell ein Last-Minute-Geschenk oder Mitbringsel brauchen.



Dieses Material benötigst du:
  • 1 EL Rosmarin - frisch oder getrocknet,
  • ½ TL Chilipulver,
  • ½ TL Salz,
  • 2 EL Öl (z.B. Raps- oder Sonnenblumenöl),
  • 2 EL Wasser,
  • 2 EL Zucker,
  • 2 TL Zimt,
  • 200g Nüsse,
  • Cayennepfeffer oder Paprikapulver

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • 2 Esslöffel,
  • 2 Schüsseln,
  • 2 Teelöffel,
  • eine Mikrowelle oder Pfanne,
  • Nussknacker
So macht man das:

1Nüsse knacken

Zuerst alle Nüsse knacken & die Schale gründlich entfernen. (Wer keinen Nussknacker besitzt, kann die Walnüsse auch zwischen ein Handtuch legen und vorsichtig 1-2 Mal mit dem Hammer oder Nudelholz draufschlagen.)

2süßes Rezept - *der Klassiker*

Ca. 100 g Nüsse in eine, auch für die Mikrowelle geeignete, Schüssel geben und je 2 EL Zucker und Wasser darüber geben. Und mit einem leicht gehäuften Teelöffel mit Zimtpulver bestreuen. Nun alles kurz verrühren und bei 600 Watt 3 min. in der Mikrowelle erhitzen. Herausnehmen (Vorsicht HEISS!), nochmals mischen & eine weitere Minute bei 600 Watt erhitzen.

3würziges Rezept - *für alle die dem Weihnachts-Plätzchen-Wahnsinn schon wieder entkommen wollen*

Knapp 100 g Nüsse wieder in die, für die Mikrowelle geeignete, Schüssel geben und 2 EL Öl (z.B. Raps- oder Sonnenblumenöl), ½ TL Salz, ½ TL Chilipulver oder Cayennepfeffer oder Paprikapulver & 1 EL (frischen oder getrockneten) Rosmarin dazugeben.
Nun wieder alles verrühren und bei 600 Watt 3 min. in der Mikrowelle erhitzen. Herausnehmen (Achtung HEISS!), wieder mischen & eine weitere Minute bei 600 Watt erhitzen.

Wenn du keine Mikrowelle hast, kannst du auch die Mischung in eine Pfanne geben und bei 100°C unter ständigem Rühren rösten. Ich empfehle, bei beiden Varianten dabei zu bleiben, damit nichts verbrennt!

4rühren... rühren... und nochmal rühren!

Anschließend die Walnüsse so lange in der Schüssel rühren bis das gesamte Wasser verdampft und sie trocken sind, damit sie nicht aneinander kleben.

5dekorieren...

Zum Schluss deine gebrannten Nüsse in ein dekoratives Glas, in ein Dose oder auch in ein Tütchen geben & am
besten luftdicht verschlossen aufbewahren. Oder natürlich direkt drüber herfallen!!!!

6...oder es sich gleich schmecken lassen!

Ich habe mich dieses Mal für Walnüsse entschieden! Aber die beiden Rezepte können, je nach Geschmack, auch mit
anderen Sorte (z.B. Cashew, Pecannuss, Mandel, Haselnuss,… oder als Mischung) zubereitet werden.

Viel Spaß & guten Appetit!





Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.