Gebratene Ananas mit Kokoscreme

  • 15.03.2014 von Eselchen
  • Kategorien ,
  • Fähigkeiten: Sehr einfach
  • Kosten: Kostenlos
  • Dauer: eine Stunde
  • Stichwörter:
Gebratene Ananas mit Kokoscreme

In diesem Jahr will ich die Fastenzeit einmal nutzen, um bewusst auf meine viel geliebten Kuchen, Puddings und sonstige Süßigkeiten zu verzichten. Gar nicht so einfach und ich stelle fest, dass man richtig erfinderisch wird, um wenigsten ab und an in den Genuss von etwas Süßem zu gelangen.
Obst und Gemüse stehen natürlich ganz hoch im Kurs in diesen Wochen und was eignet sich besser als eine frische Ananas für einen süßen Snack am Abend, der tatsächlich ein sättigender Abendbrotersatz ist.

Zutaten:
1 frische Ananas od 2 Scheiben aus der Dose/Person
etwas Butter, etwas Zucker
60-80g Mandelblätter
250g Quark 20% Fett
100g Crème fraîche
2 El Kokosflocken
Honig nach Bedarf, etwas Milch

Quark, Crème fraîche und Kokosflocken mischen und mit etwas Milch glatt rühren. Nach Bedarf mit Honig leicht süßen.
Blättrige Mandeln in einer Pfanne ohne Fett leicht braun anrösten und zum Abkühlen beiseite stellen.
Ananas in Scheiben schneiden und jeweils 2 Scheiben pro Person in etwas Butter leicht anbraten. Dabei je Seite ein wenig Zucker darüberstreuen und leicht karamelisieren lassen. Die Ananasscheiben auf Tellern anrichten, den Bratensatz mit ein wenig Ananassaft ablöschen und auf den Obstscheiben verteilen. Die gerösteten Mandeln auf den Teller geben und mit Tuffs aus Kokoscreme garnieren.
Wer mag, kann vor dem Ablöschen noch ein paar Rosinen in den Bratensatz geben und beides dann auf die Ananas träufeln.
Weitere Rezepte, die in mein Vorhaben bezüglich der Fastenzeit passen und andere Aktivitäten, die die Entzugserscheinungen mildern gibt’s unter http://www.bastelesel.de.






Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.