Gehäkeltes Spitzenhalsband nach antiker Vorlage


Nach langer Pause eine Anleitung für ein gehäkeltes Spitzenhalsband, die zu schade ist, um sie nicht zu teilen. Das Halsband habe ich nach einer antiken Vorlage entworfen, die klassische Fächerspitze läßt sich auch für andere Projekte verwenden. Mit dickerem, festem Garn (z.B. Baumwolle oder Leinen) wird, entsprechend verlängert, ein schicker Gürtel daraus, wer es ganz klassisch mag, verziert Taschentüchlein oder kleine Handtücher, ganz wie man das früher gemacht hat. Auch als Haarband oder schmaler Schal wirkt die feine Spitze toll! Und auch wenn das Muster auf den ersten Blick kompliziert ausschaut, wer die Grundbegriffe des Häkelns beherrscht und Stäbchen und Doppelstäbchen häkeln kann, sollte es ganz einfach meistern.

Die kostenlose Anleitung findest Du auf meinem Blog:

http://klara-kleingeld.blogspot.co.at/2016/02/diy-gehakeltes-halsband-aus-spitze.html



Dieses Material benötigst du:
  • Feines Häkelgarn aus Baumwolle (Rest bzw. ein Knäuel),
  • zwei kleine Perlen (z.B. Glasperlen)

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Häkelnadel 1.25 oder 1.5,
  • Nähnadel mit großem Öhr oder Sticknadel mit Spitze




Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.