Geschenkanhänger aus Stoff


Mit ein paar Stoffresten und ein wenig Zeit lassen sich schöne Geschenkanhänger fertigen, die unter dem Weihnachtsbaum erstrahlen.

Ich habe eine ganze Sammlung hergestellt und würde sie am liebsten behalten, so schön sind sie geworden.

Eine detailierte Anleitung mit vielen Bildern findest du hier:
http://blog.bernina.com/de/2015/12/adventskalender-2015-das-18-tuerchen

Außerdem gibt es in dem Adventskalender von Bernina noch viele weitere schöne Ideen.

 

Frohe Weihnachten und viel Spaß beim Nähen!

 



Dieses Material benötigst du:
  • Baumwollstoff,
  • Kordel,
  • Leichte Schabrackeneinlage S 320 von Vlieseline,
  • Metallösen,
  • Nähgarn,
  • Papier,
  • Stoffreste,
  • Vliesofix

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Bügeleisen,
  • Lineal,
  • Lochzange,
  • Nähmaschine,
  • Schere,
  • Stecknadeln,
  • Stoffschere
So macht man das:

1Die Vorlage

Vorlagen für Geschenkanhänger kannst du dir leicht selbst zeichnen oder du schaust unter dem Link, den ich in meinem Einleitungstext angegeben habe. Dort gibt es einen Vorlagenbogen gratis.

Jede Vorlage wird 2 mal aus Stoff zugeschnitten. Es empfiehlt sich allerdings zuerst die Einlage S 320 auf die Rückseite des Stoffes zubügeln und dann das Schnittmuster auf die Einlage zu zeichnen.
Für Applikationen bügelt man das Vliesofix auf die Rückseite eines Stoffes und schneidet dann die Applikation aus. Wichtig ist dabei die Zeichnung spiegelverkehrt zu machen.
Nachdem die Applikation ausgeschnitten wurde, wird die Folie abgezogen und der Stoff auf eines der Anhängerteile gebügelt.

2Applizieren und nähen

Jetzt wird mit einem offenen Stickfuß um die Applikation genäht. Ich habe bei meiner Variante einen Gradstich verwendet.

Die zweite Anhängerseite wird entweder später mit einem Textilstift beschriftet oder bekommt jetzt genähte Linien.
Wenn du eine Nähmaschine hast, die Namen sticken kann, dann sieht das natürlich besonders schön aus.

Die beiden fertigen Anhängerseiten werden links auf links auf einandergelegt und knapp an der Kante aneinandergenäht.


3...

Für das Band zum Anhängen wird zuerst die Stelle für das Loch markiert und dann mit einer Lochzange ein passendes Loch für die Metallöse gestanzt. Die Öse wird von vorne in das Loch gedrückt und mit dem Ösenwerkzeug z.B. mit der Variozange von Prym festgedrückt.

Die Öse ist ein besonderes Extra an dem Anhänger, aber es funktioniert natürlich auch ohne.

Jetzt muss nur noch ein hübsches Band durch das Loch gefädelt werden und fertig ist der Anhänger!





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.