gestreifte ostereier

gestreifte ostereier

diese jahr habe ich mal ganz old-school ostereier gefärbt. aber nicht einfach nur getunkt, sondern so, dass ich einen schönen farbverlauf und tolle streifen erhalte. ist ganz einfach. macht ein bisschen sauerei.



Dieses Material benötigst du:
  • Eier

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Alufolie,
  • eier,
  • eierfarben,
  • Gläser
So macht man das:

1was man so braucht

man nehme hartgekochte, weiße eier, alufolie, eierfarben und tiefe gläser.

2nest bauen

ein großes stück alufolie abschneiden, am besten doppelt nehmen (weil doppelt hält besser) und in ein tiefes glas ein alufolien nest bauen, so dass man fast in ganzes ei darin versenken kann.

3ei im nest

jetzt legt man ein ei in die kule und füllt ein bisschen farbe auf. das ei nur zu einem drittel bedecken. ein bisschen warten, dann noch mehr farbe einfüllen. diesen schritt kann man beliebig oft wiederholen. je nach dem wieviele streifen und verläufe man möchte.

4trocknen lassen

die eier müssen ein bisschen abtropfen und trocknen, dann sind sie fertig.

5auch schräg

wenn man das ei ein bisschen schräg ins glas legt (siehe orangenes ei) werden die linien auch schräg, was ganz hübsch aussieht.





Ein Kommentar
  1. Wenn man die Farbe in flache Gefässe füllt, kann man auch partiell färben. Und wenn man dann die Eier von einer Farbe in die nächste legt, gibt das super schöne Mischtöne! Achtung nicht zuviele „Farbbäder“ mit einem Ei in versch. Farben; das wird dann „Matsch-Farbe“! Färbe meine Ostereier so schon seit über 10 Jahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.