Halskette ‚Liesel strickt!‘

Halskette 'Liesel strickt!'

Mit einer Strickliesel könnt ihr lange Strickkordeln produzieren. Oder: Diese Kette. An die Nadeln, fertig, los!



Dieses Material benötigst du:
  • Holzperlen,
  • Wolle

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Nadel,
  • Schere,
  • Strickliesel,
  • Stricknadel
So macht man das:

1Get ready

Den Wollfaden von oben durch die Strickliesel fädeln, anschließend den Faden um die Häkchen legen, danach den Wollfaden noch einmal außen um die Häkchen führen. Gestrickt wird, indem man bei jedem Häkchen den unteren Faden über den darüberliegenden zur offenen Mitte hebt (wie's gemacht wird könnt ihr euch - bebildert - auch hier anschauen: http://www.abc-kinder.de/familie/zeitloses-handarbeitsvergnugen-die-strickliesel-mit-anleitung/; im Beispiel wird allerdings eine kleinere Strickliesel mit nur 4 Häkchen verwendet, es funktioniert aber mit einer größeren genau gleich).

2Perlen einstricken

Strickt zunächst ein Stück Kordel; sobald ihr diese am anderen Ende der Strickliesel gut fassen könnt, näht den schmalen Schlauch mit ein paar Stichen zu. Anschließend drückt ihr die erste Perle vom oberen Ende der Strickliesel bis ans Kordelende - nehmt dazu entweder eine Stricknadel oder einen anderen schmalen Gegenstand (z.B. einen Kugelschreiber) zu Hilfe.

3Perlenzwischenräume abnähen

Damit die einzelnen Perlen am Ende auch gut sichtbar sind, habe ich die Zwischenräume ein weniger enger genäht; dazu verwendet ihr Wolle in der Farbe des Arbeitsfadens.

4Fertigstellen

Weiterstricken und Perlen hinzufügen, bis die Kette die gewünschte Länge erreicht hat. Das Werkstück von der Strickliesel abheben; dass die Maschen sich wieder aufribbeln verhindert ihr, indem ihr den Arbeitsfaden abschneidet und mit Hilfe einer Nadel durch die ursprünglich um die Häkchen liegenden Schlaufen fädelt, festzieht und vernäht. Nun könnt ihr die beiden Enden entweder zusammennähen oder einen Verschluss anbringen. Done!





3 Kommentare
  1. Eine wirklich entzückende Idee – ich danke Dir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.