Hasenschule

  • 27.02.2016 von 107qm
  • Kategorie:
  • Fähigkeiten: Einfach
  • Kosten:
  • Dauer: eine Stunde
  • Stichwörter:


 

Die Anleitung und die Vorlage findet ihr hier: http://107qm.de/hasenschule/

Ihr braucht für das Hasenstickbild:

– Leinwand 30×40 cm

– PDF-Ausdruck: Hase (für den großen Hasen habe ich den Ausdruck auf 150% im Copyshop vergrößern lassen und eine entsprechend große Leinwand gewählt)

– Lineal

– Ahle oder Prickelnadel

– ca. 3 Meter Wolle, möglichst Baumwolle

– dicke Nadel

– Tesafilm

So wird es gemacht:

Zuerst druckt ihr die Vorlage aus und befestigt die Seite mit den Punkten mit Tesafilm auf eurer Leinwand. Nehmt dazu evtl. ein Lineal zur Hilfe. Jetzt stecht ihr mit der Ahle die Punkte vorsichtig in die Leinwand durch.

Dann nehmt das Blatt von der Leinwand und legt euch die zweite Seite als Orientierung zum Sticken bereit.Fädelt die Wolle in die Nadel ein und macht zwei Knoten am Ende. Leichter ist es, wenn ihr am Anfang nur ein Stück von der Wolle nehmt und es immer wieder hinten zusammen knotet, wenn euer Stück verbraucht ist.

Stecht von hinten in ein beliebiges Loch ein und näht alle Linien nach.Man kann innen natürlich auch weniger Linien nähen.Ihr könnt zunächst den Rand nähen und dann die inneren Verstrebungen. Ich habe diese immer gleich mitgenäht.Ganz wichtig ist, dass ihr den Faden immer senkrecht aus den Löchern zieht, sonst reißt die Leinwand schnell ein. Nehmt euch Zeit beim Nähen und versucht keine Knoten in die Wolle zu machen.Jetzt nur noch die Fäden auf der Rückseite verhnoten oder vernähen, fertig ist eure Osterdeko!

Ich hoffe meine kleine Hasenschule hat euch Spaß gemacht!

Eure Isabell



Dieses Material benötigst du:
  • Ahle/ Prickelnadel,
  • Leinwand,
  • Wolle




Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu * for Click to select the duration you give consent until.