Heidelbeer-Käsekuchen ohne Boden


Zutaten:
250 g frische oder gefrorene Heidelbeeren
500 g Magerquark
500 g Quark 40%
50 g Dinkelgrieß
175 g Zucker
1 Päkchen Puddingpulver Vanille
3 Eier Gr. M
1 gestr. Teelöffel Backpulver

Und so gehts:
Stellt den Backofen auf 175° C an und fettet eine Kuchenform mit Butter ein. Streut etwas Mehl über das Fett, dann löst sich der Kuchen besser von der Form. Dann nehmt Ihr eine große Schüssel und verrührt alle Zutaten bis auf die Heidelbeeren mit einem Handrührgerät. Wenn alles vermischt ist, hebt Ihr die Heidelbeeren unter und füllt alles in Eure Kuchenform.

Dann kommt der Kuchen schon auf der mittleren Schiene in den Ofen und nach ca. 60 Minuten, ist er fertig. Fertig heißt, er wird oben braun und bricht auf :-)

Lasst den Käsekuchen noch ein paar Minuten im Ofen ruhen und holt ihn raus. Schneidet den Rand mit einem Messer, dann fällt er nicht so sehr zusammen. Abkühlen lassen und genießen! Bon Appétit!

Schaffenslust-Tipp: Statt Heidelbeeren sind bestimmt auch Himbeeren oder Erdbeeren mit Minzblättern lecker!

http://www.schaffenslust.de






Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.