Herzkörbchen zum Muttertag

Herzkörbchen zum Muttertag


Herzen, Herzen, Herzen! Ein schmuckes Körbchen, das sich auch auf dem Muttertagstisch unterbringen lässt. Ein paar Schaumherzen hinein und schon schmilzt Mama beim Frühstück dahin. Alternativ lassen sich kleine Blumen hineinstellen. Ein kleines Schnapsgläschen versorgt die Pflanzen mit Wasser. Wer es etwas aufwendiger mag, besorgt im Fachhandel kleine Kosmetik- und Schönheitspflegeartikel und bestückt mit ihnen das Körbchen.
Die Vorlage zum Nachbasteln und weitere Füllvorschläge gibt es unter http://www.bastelesel.de/herzkoerbchen. Ich habe die Größe so ausgewählt, dass sie zu meiner Muttertagsdekoration passt und einen roten Bastelkarton von 18 x 14cm zugeschnitten. An beiden langen Seiten wird nach vier Zentimetern eine Falzlinie gezogen. Von der Mittelachse der langen Seite aus, falzt man nach 1cm beidseitig eine weitere Faltlinie. Das kleine Mittlestück im 4cm-Rand wird herausgeschnitten. Anschließend werden alle vier Ecken abgerundet und alle Faltungen einmal in beide Richtungen ausgeführt. Dann gibt man ein wenig Klebstoff auf die beiden rechten Laschen innen neben dem kleinen Ausschnitt und klappt sie so weit über die linke Lasche, dass ein Herz entsteht. Das Herz hat nun einen kleinen Boden von 2cm Breite. Auf die beiden Laschen kann man noch ein andersfarbiges Herz kleben. Ein Streifen von 16-18cm Länger und 1cm Breite wird als Henkel ebenfalls von innen an die Laschen geklebt.
Nun muss das Körbchen für den gegebenen Anlass nur noch entsprechend gefüllt werden. Neben Muttertag eignet sich das Herz nämlich auch noch besonders gut für den Hochzeitstag.






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die maximale Upload Größe ist: 8 MB. Du kannst folgende Dateien hochladen: Bild.

0 Kommentare