Holz-Vasenhalter

Holz-Vasenhalter

Bei einem Spaziergang durch unseren Wald konnte ich mal wieder nicht an all den wunderschönen Rindenstücken vorbeigehen, die da so auf dem Waldboden herumlagen. Zuhause mussten sie dann nur gründlich gereinigt werden und ein paar Tage trocknen. Ein Reagenzglas zur Probe auflegen und die Postion markieren. Zur Befestigung des Reagenzglases habe ich links und rechts neben den oberen Rand ein Loch von 5mm Durchmesser gebohrt. Dies geht besonders einfach mit einem Handbohrer, da die Rinde manchmal sehr zerbrechlich ist. Anschließend habe ich ein kleines Stück Treibholz (gibt es in Bastel- und Dekoläden) mit Heißkleber knapp unterhalb des Reagenzglases auf die Rinde geklebt. Das ist einmal sehr dekorativ und verhindert auf jeden Fall, dass das Reagenzglas nach unten abrutschen kann. Nun wird das Rindenpaneel ohne Reagenzglas mit Klarlack ganz dünn lackiert; die einfachste Version ist Sprühlack aus der Dose. Nach dem Trocknen des Lackes wird das Reagenzglas mit einem etwa 25cm langen Hanfband festgebunden. Dazu wird das Band von hinten nach vorne durch eins der Löcher geführt, um das Reagenzglas gelegt und durch das zweite Loch wieder nach hinten gesteckt. Auf der Rückseite des Rindenstückes wird es dann fest verknotet. Mit einem weiteren Knoten etwas höher erhält man eine Öse zum Aufhängen der Rinde. Ein wenig Kleber auf die Knoten getropft verhindert, dass diese sich wieder lösen. Detailaufnahmen gibt es unter http://www.bastelesel.de/holz-vasenhalter/ .
Eine schöne Blüte und etwas Efeu oder eine andere hängende Ranke ergänzen das Paneel und machen es zu einem echten Eyecatcher.






Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.