Hui Buh lässt Grüßen – Halloween Karte


Das waren noch Zeiten als wir Kinder ganz gebannt vor dem Kassettenrekorder saßen und uns Hörspiele angehört haben. Ich kann mich noch gut an das Rauschen und Knistern meines Kassettenrekorders erinnern oder an den ständigen Bandsalat oder das Leiern wenn man eine Kassette zu oft abgespielt hat. Zu meinen Favoriten gehörten damals auf jeden Fall auch die Folgen von  Hui Buh das Schlossgespenst mit Hans Clarin als Sprecher. Naja wie dem auch sei, diese schönen Kindheitserinnerungen haben mich auf jeden Fall ein wenig zu dieser Halloween Karte hier inspiriert. Eigentlich bin ich ja gar kein großer Halloween Fan aber so rein basteltechnisch gesehen kommt mir Halloween ganz gelegen denn wann kann man sonst schon mal solch schräge Farbkombinationen wie orange-lila-schwarz verwenden und ich habe auch aus den ganzen bunten Tonpapierblöcken noch so viel oranges Papier übrig das ich gar nicht weiß was ich damit machen soll.
Auf meinem Blog findet ihr eine kurze Anleitung und eine Vorlage zum Ausdrucken.

 

https://startcards.wordpress.com/2015/10/28/hui-buh-laesst-gruessen-halloween-karte/

 



Dieses Material benötigst du:
  • braune Stempelfarbe,
  • braunen Filzstift,
  • braunen Kraftkarton,
  • Kleber,
  • Metallic Marker gold,
  • orange Strasssteine,
  • Schaumstoffklebepads,
  • schwaz-weißes Garn,
  • Tonpapier in weiß/schwarz/ lila und orange,
  • weißen Gelstift,
  • weißes A4 Papier

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Embossingfolder “Punkte” und Prägemaschine Double Do XL,
  • kleines Schwämmchen,
  • Messer,
  • optional Schneideplotter,
  • Rollenschneider,
  • Schere,
  • Stanzer/Eckenabrunder,
  • Tim Holtz Distress Marker Spritzer Tool




Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.