IKEA Hack: Vorhänge bleichen


Dieses Upcycling entstand eher unfreiwillig. Ich fand einfach keinen passenden Stoff für selbstgenähte Vorhänge, der halbwegs bezahlbar war und all meinen Vorstellungen entsprach. So stellte ich mir meinen Stoff nun „selbst“ her. Hierfür nahm ich fertige Vorhänge und bearbeitete diese mit Bleiche. Da ich eine Sprühflasche verwendete, wurde das Muster sehr unregelmäßig. Zusätzlich arbeitete ich einen Verlauf ein, indem ich oben deutlich mehr Bleiche einsetzte als unten.

Ganz viele Hinweise zum Material gibt es auf meiner Seite:

http://www.filzprinzessin.com/ideengarten/versch%C3%B6nertes/ikea-hack-vorh%C3%A4nge/

 



Dieses Material benötigst du:
  • Bleichmittel,
  • Garn,
  • Vorhang,
  • Wasser

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Nähmaschine,
  • Sprühflasche
So macht man das:

1Stoffauswahl

Ich habe einen fertigen Vorhang genommen. An einer kleinen Stelle probierte ich mit etwas Bleiche aus, wie gut sich der Stoff bleichen lässt. Je nach Farbe bleichen die Stoffe unterschiedlich, z.B. wird aus Schwarz ein rötlicher Ton. Der Stoff sollte robust sein. Bleiche greift die Fasern an und wenn sie zu lange einwirkt, kann der Stoff porös werden.

2Stoff bleichen

Ich empfehle bei großen Flächen im Freien zu bleichen. Bitte eine passende Unterlage verwenden! Ich nahm Malerfilz mit einer Folienbeschichtung. Die Bleiche verdünnte ich mit etwas Wasser, damit ich bei den Arbeiten mehr Zeit habe die Vorhänge fertig zu stellen. Wenn die gewünschte Farbe erreicht ist, Vorhänge unbedingt waschen und den Bleichprozess beenden.

3Vorhänge nähen

Sofern es nötig ist, Vorhänge kürzen und einen Saum nähen. Aus dem Verschnitt nähte ich Bänder, damit die Vorhänge dekorativ zusammengebunden werden können.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.