Kalenderhülle aus SnapPap

Kalenderhülle aus SnapPap


SnapPap – oder auch „veganes Leder“ – ist ein neuartiges Papier, das fast aussieht wie Leder, waschbar und super reißfest ist. Man kann es für allerlei DIY-Projekte nutzen: nähen, (be)plotten, basteln, bemalen, bestempeln, prägen…
Ich habe daraus eine ganz schnelle Kalenderhülle aus nur 3 Teilen gemacht. Die komplette Anleitung findet man in meinem Blog: http://www.misses-cherry.blogspot.de

 



Dieses Material benötigst du:
  • Garn,
  • Lineal,
  • Nähmaschine,
  • Schere,
  • SnapPap,
  • Stift,
  • Taschenkalender
So macht man das:

1Material

SnapPap, Schere, Lineal, einen Taschenkalender oder Jahresplaner sowie ein A4 Blatt und einen Stift.

2Zuschnitt

Den Kalender auf das A4 Blatt legen und einmal rundherum am Rand markieren. Dabei darauf achten, dass der (Buch)Rücken auch grade aufliegt, so hat man gleich auch die Dicke des Kalenders berücksichtigt.

Anschließend rundherum 1 cm hinzugeben. Da es viele unterschiedlich große Kalender gibt, kann man es prima auf seine eigenen Maße anpassen. Man kann die Anleitung natürlich auch für andere Produkte wie z.B. Hefthüllen oder Ordner verwenden...

3Anpassung

Um die Lasche später auch schließen zu können, brauchen wir auf der gegenüberliegenden Seite (links) einen Einschub. diesen habe ich etwas länger gemacht, als die Lasche hoch ist, damit diese nachher auch wirklich gut hineinpasst und man nichts quetschen muss. Der Einschub (gelb) ist 4cm vom linken Rand entfernt und 4cm hoch.

Die beiden Seitenteile (rot gestrichelt), in die später die Buchdeckel des Kalenders geschoben werden sind jeweils ein klein wenig schmaler als 1/3 der Gesamtbreite: bei mir 6,5cm. Natürlich muss man alles auf seine eigenen Maße anpassen.

Nun wird einmal die komplette (blaue) Vorlage auf SnapPap übertragen und ausgeschnitten. Den Einschub (gelb) gleich mit markieren und einschneiden. Anschließend die beiden Seitenteile auf SnapPap übertragen und ebenfalls ausschneiden.

Wenn man die Kalenderhülle von außen noch verzieren möchte, dann sollte man das jetzt tun.

4Nähen

Auf der Innenseite (Lasche zeigt nach rechts) die beiden Seitenteile bündig am linken und rechten Rand befestigen. Am besten geht das mit Wonderclips, denn die hinterlassen keine Löcher. Nun mit einer Nahtzugabe mit 0,5cm einmal komplett rundherum nähen...





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu * for Click to select the duration you give consent until.