Kuchen-to-go

Kuchen-to-go

Wer gerne Kuchen backt, kennt das Dilemma. Da steht er vor einem, der leckere Kuchen. Und von der Freundin zum Kaffee eingeladen, würde man ihn ja auch gerne mitnehmen, aber doch nicht im Ganzen. Schließlich will man am nächsten Tag selbst auch noch ein Stück davon genießen. Mit dieser schönen Verpackung wird sich die Freundin aber sicher auch über ein einzelnes Stück Kuchen freuen und es mit Genuss verspeisen.
Eine kostenlose Vorlage zum Ausdrucken gibt es bei http://www.bastelesel.de/.
Den Boden der Verpackung am besten einfarbig in gelb oder braun gestalten, da er einem hellen oder schokoladigen Tortenboden nachempfunden ist. Den Deckel kann man farblich natürlich entweder zum Kuchen, zum Anlass oder zur Person passend auswählen. Sowohl Boden als auch Deckel ausschneiden und an den gestrichelten Linien falzen. Die eingezeichneten Laschen dünn mit Flüssigkleber einstreichen und an den gegenüberliegenden Seiten befestigen. Alles gut trocknen lassen und dann beide Teile mit Frischhaltefolie auskleiden. Die Folie im Deckel mit einem kleinen Streifen doppelseitiges Klebeband am Herabfallen hindern. Ersatzweisse kann man das Innere auch mit Pergamentpapier auskleiden. Dann den Kuchen einsetzen, Deckel auflegen und das Tortenstück noch mit einem kleinen Etikett oder anderen Accessoires verzieren.






Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.