Kugelkette


Wart ihr auch als Kinder in Pusteblumen vernarrt? Für mich jedenfalls gab es zu einer bestimmten Zeit in meinem Leben nichts schöneres als ein Feld voller Pusteblumen.♥ Aber wie das Leben nun mal so ist, würde es heute etwas seltsam anmuten, würde ich mich quitschend in ein Pusteblumenfeld stürzen.

Um aber nicht ganz auf meine gliebten Pusteblumen verzichten zu müssen, trage ich sie fortan einfach an einer Kette um den Hals ♥

Ihr braucht:

• eine Anhänger-Glaskugel (gibt es zu bestellen, z.B. bei DaWanda oder Etsy)

• eine feine Kette

• einen Kettenverschluss

• einige kleine Biegeringe

• Pusteblumensamen

• Sekundenkleber

• Zangen

Befüllt die Kugel mit einigen Samen und verschließt mit Sekundenkleber den Deckel der Kugel (der wird meist mitgeliefert). Anschließend bringt ihr einen Ring am Deckel an.

Die Kette kürzt ihr auf die Gewünschte Länge und fädelt den Anhänger auf. Schließlich bringt ihr noch den Verschluss an den Kettenenden an und Fertig ist euer Pusteblumenanhänger.

Ihr könnt die Kugel auch mit Allerhand anderen Andenken füllen, wie beispielsweise Sand eures Lieblingsstrandes, einer (kleinen) Blüte eures Brautstraußes oder ähnlichem. Gerade eine Kette mit so persönlichen Erinnerungsstücken ist auch eine sehr hübsche Geschenkidee.






4 Kommentare
  1. Hallo, die Pusteblumensamen halten sich wenn sie trocken waren, als sie in die Glaskugelgekommen sind, prinzipiell bis in die Ewigkeit:-) Werden Samen Trocken gelagert, treiben sie in der Regel nicht aus und für Pusteblümchen-Samen gilt das selbe.
    Liebe Grüße
    Jasmin

  2. Hallo;)
    Wenn die Pusteblumen trocken sind, wenn man sie einschließt, dürften sie prinzipiell ewig halten. Fehlt den Samen die Feuchtigkeit, treiben sie nicht aus und bleiben zumindest für einige Zeit in einem sehr guten Zustand.
    Liebe Grüße
    Jasmin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.