Lampe: Erleuchtung!


Gestern noch verstaubte die Felge im dunklen Fahrradkeller. Jetzt wurde sie erleuchtet.

Fotos: Jana Tolle



Dieses Material benötigst du:
  • Acrylfarbe,
  • alles was blinkt,
  • alte Ketten,
  • Bastelkleber,
  • eine alte Felge,
  • kaputte Glühbirnen,
  • Karabinerhaken,
  • mind. 4 m Kette (aus dem Baumarkt),
  • Schmuckdraht (evtl. verschied. Farben),
  • verschied. Perlen (z. B. von idee.)

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Kneifzange,
  • Pinsel,
  • Schere,
  • Seitenschneider
So macht man das:

1Die Felge

Nabe aus Felge ausbauen und Felge mit Terpentin säubern. Felgenring ggf. lackieren. Speicheneinsätze mit Perlen bekleben.

2Die Aufhängung 1

Schaut, wie hoch euer Leuchter werden soll, danach richtet sich die Länge der Ketten. Wir haben ca. 1 m gewählt. Ihr benötigt vier Stränge. Die Kette wird geteilt, indem man die Kettenglieder aufbiegt. Dafür verwendet ihr die Zangen. Die vier Stränge werden jetzt in gleichen Abständen um die Felge gelegt. Auch hier wieder: ein Glied aufbiegen, in das Anschlussglied haken und wieder zubiegen. So hängt der Leuchter sicher.

3Die Aufhängung 2

Oben lasst ihr alle Kettenstränge in einem kleinen Karabinerhaken zusammenlaufen. Der Karabinerhaken dient gleichzeitig als Aufhängung an der Decke.

4Blinky Blinky

Jetzt wird der Leuchter geschmückt! Fädelt dafür Perlen, Knöpfe, Glassteine usw. auf Schmuckdraht auf. Die Stränge werden um die Kettenstränge (4 Stck.) gewickelt und zwischen die Kettenstränge (jeweils 1–2 Stck.) gespannt.

5Die Glühbirnen

Die Glühbirnenidee haben wir uns von "Kitschwerk" abgeguckt. Wenn ihr genau wissen wollt, wie man die anfertigt, checkt ein auf www.handmadekultur.de, Suchbegriff: Glühbirnen.

6...





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.