Melisse – das Heilkraut für Frauen

  • 28.06.2021 von Doerte
  • Kategorie:
  • Fähigkeiten: Einfach
  • Kosten:
  • Dauer: eine Stunde
  • Stichwörter: , , , , ,
Melisse – das Heilkraut für Frauen


Der zitronig duftenden Melisse werden große Heilkräfte nachgesagt. Sie wirkt z. B. beruhigend, belebend, nervenstärkend, kräftigend, krampflösend, schweißtreibend, leber-und galleanregend. Die Melisse ist einfach ein Kraut für alle Fälle.

Vor allem dort, wo unser Körper Schwierigkeiten hat Kalium aufzunehmen, springt Melisse ein. Sie ist eine Einschleuserpflanze. Sie hilft bei der Blutreinigung, da sie das Blut dünnflüssiger macht, daher ist sie auch ein gutes Mittel bei Krampfadern oder Kopfschmerzen. Melissentee ist außerdem hilfreich bei Darm- und Unterleibskrämpfen oder anderen psychosomatischen Störungen.

Wenn es durch Reizüberflutung, Überarbeitung, Stress oder psychische Probleme zu Herzbeschwerden oder Herzneurosen kommt, ist Melisse wiederum das Mittel der Wahl. Als Frauenkraut bei PMS, bei Krämpfen während der Tage und in den Wechseljahren ist Melisse schier unverzichtbar. Sanft unterstützt sie das Frausein.

Und legt man am Morgen zwei Melissenstängel in kaltes Wasser, hat man mittags mit einem Schuss Orangensaft eine wohlschmeckende Limonade.

Ätherisches Melissenöl wirkt hervorragend Fieberblasen entgegen.

Melissengeist kennt sicherlich die eine oder andere von euch. Einreibungen damit werden bei Gelenkschmerzen, rheumatischen Schmerzen und Neuralgien eingesetzt. Dafür kann man eine Tinktur aus Melissenblättern verwenden oder den bekannten Melissengeist.

Zitronenmelisse ist eine mehrjährige Pflanze. Verwendet werden die Blätter vor Blühbeginn.

(Die folgenden Rezepte stellte uns freundlicherweise der Freya-Verlag zur Verfügung. Danke dafür! Fotos: freya verlag)


So macht man das:

1Melissengeist

• 500 g getrocknete Melissenblätter
• geriebene Schale einer unbehandelten Zitrone • 1 TL geriebene Engelwurzwurzeln
• ein paar Gewürznelken
• 1 l Wodka

Alle Ingredienzien in ein weithalsiges Glas geben, mit dem Wodka auf- füllen und an einem sonnigen Platz mindestens 14 Tage ziehen lassen. Anschließend abfiltern, in Flaschen füllen und noch zwei Monate ruhen lassen. Übrigens: Nicht nur zum Einreiben, auch im Tee schmeckt Melissengeist köstlich!

2Melissen-Tinktur

• Handvoll frische Melisse in 250 ml Korn ansetzen und ca. 10 Tage stehen lassen und filtern.

Die schmerzenden Stellen damit einreiben oder tropfenweise auf Zucker einnehmen. Hilft bei Kopfschmerzen, nervösen Zuständen und Menstruationsbeschwerden.

3Tee für die Zeit vor der Menopause

• Je 20 g Lavendel- und Rosenblüten, Melissen- und Himbeerblätter sowie Weißdornblüten und -blätter.

Kräuter vermischen, 1 Teelöffel der Mischung mit 250 ml kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen. Zur Entspannung und Harmonisierung bis zu 3 Tassen am Tag trinken.

4Noch mehr Kräuterwissen für Frauen:

Rezepte laden zum Nachmachen und Staunen ein. Wann und wie Kräuter gesammelt und getrocknet werden wird genauso nahegebracht wie das Haltbarmachen und die richtige Teemischung.

Eigene Kapitel widmen sich den Heilkräutern für Frauen von der Pubertät bis ins hohe Alter, den Duftkräutern, und der Naturmedizin Oxymel.

Silvia Baumgartner
Heilkraft aus dem Kräutergarten
ISBN: 978-3-99025-496-7
Preis: EUR 19,90

SILVIA BAUMGARTNER, aufgewachsen auf einem Bauernhof in Judenburg, lebt mit Familie in Reichenfels in Kärnten. Sie ist Leiterin des Kräutergartens in Bad St. Leonhard/Kärnten, Dipl. Kräuterpädagogin, Aromapraktikerin, hat Ausbildungen zur Räucherfrau und zu den Meisterkräutern. Neben dem Fulltime-Job ist sie Selbstversorgerin und bewirtschaftet eine Almhütte.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die maximale Upload Größe ist: 8 MB. Du kannst folgende Dateien hochladen: Bild.

0 Kommentare