Mütze in Entrelac (Flechtmuster)

Mütze in Entrelac (Flechtmuster)

Diese Mütze aus nicht zu dickem Garn findet leicht Platz in der Tasche und ist deshalb ideal für die Übergangszeit oder auf dem Weg zur Arbeit/Schule/Studium mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Durch das Flechtmuster ergibt sich die Form des Beanies wie von selbst. Die Entrelac-Technik ist in der Anleitung nicht beschrieben, da sie bei erfahrenen Strickerinnen bekannt ist.
Diejenigen, die zunächst eine Einführung in die Entrelac-Technik benötigen, können ein Technikvideo z.B hier finden https://youtu.be/GudyDiO4ABs



Dieses Material benötigst du:
  • 100 g Rowan Pure Wool Worsted

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • 1 Rundstricknadel Nr. 4,
  • Stopfnadel zum Vernähen
So macht man das:

1Mütze stricken

75 M mit Nadel Nr. 4 anschlagen und zur Runde schließen. (Anders als auf der Banderole angegeben wird mit der etwas dünneren Nadel gestrickt, damit die Mütze etwas fester wird und mehr Spannkraft bekommt).
In Entrelac- (Flechtmuster-) Technik auf Basis von 15 M arbeiten wie es auf dem Foto zu sehen ist. D.h. zuerst werden 5 Dreiecke gestrickt (Nach dem ersten Dreieck messen: das Dreieck sollte 5 cm hoch sein, dann stimmt die Nadelstärke, ansonsten die Nadelstärke anpassen), dann 2 Reihen aus je 5 Rauten stricken und zum Schluss werden wieder 5 Rauten gestrickt, aber sie werden dann gleich nacheinander zusammengestrickt.
Ich empfehle, die Mütze mit ganz wenig Wollwaschmittel in lauwarmem Wasser einzuweichen, dann die Mütze in einem Handtuch ausdrücken, auf einem trockenen Handtuch in Form ziehen und trocknen lassen. Erst danach hat die Mütze die richtige Größe und fühlt sich weich und anschmiegsam an.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.