Nadelbinden / Naalbinding

Nadelbinden / Naalbinding


Durch mein Interesse an dem Hobby Mittelalter habe ich das Nadelbinden entdeckt. Eine Technik, die es in skandinavischen Ländern heute noch vereinzelt gibt und die aus dem Frühmittelalter stammt.

Dabei verarbeite ich in verschiedenen Sticharten Dochtwolle oder auch gezwirnte Wolle, die in wunderschönen Farben mit verschiedenen Pflanzen gefärbt wurde.

Und heraus kommen dann Mützen, Socken, Stulpen, Beutel, Handytaschen und Wollmäuse!

Wer gerne mehr Fotos von meinen Sachen sehen möchte, braucht nur bei Facebook reinzuschauen unter: https://www.facebook.com/die.nadlerin



Dieses Material benötigst du:
  • Alpaka,
  • Dochtwolle,
  • Lammdochtwolle,
  • Merino,
  • Schurwolle,
  • Sockenwolle,
  • Wolle

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Holznadel
So macht man das:

1Und so sieht z. B. dann eine Mütze aus:

Verarbeitet habe ich gezwirnte Wolle in Cochenille-rosa, Lammdochtwolle in zwiebel-grün und gezwirntes Garn in Indigo-blau. Die rosa und grüne Wolle ist in unterschiedlichen Sticharten genadelt und mit dem blauen Garn habe ich dann die Mütze am Schluss im Ösenstich bestickt.

2Hier zeige ich euch zwei Paar maßgearbeitete Socken:

Das linke Paar Socken ist aus Walnuss-brauner Wolle mit einem Rand in Birkenblätter-gelb und Krapp-rot. Das rechte Paar ist aus ungefärbter Wolle in verschiedenen Grautönen.

3Und noch etwas für die Kleinen:

Zwischendurch mache ich auch mal eine Wollmaus. Die hier sind alle aus ungefärbter Wolle, bis auf die rosa Näschen, da habe ich die gleiche Cochenille-rosa Wolle benutzt wie oben bei der Mütze.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die maximale Upload Größe ist: 8 MB. Du kannst folgende Dateien hochladen: Bild. Drop file here

Ein Kommentar
  1. Ui, das freut mich ja, dass euch meine Sachen so gut gefallen! :o)

Dir gefällt HANDMADE Kultur?

Dann abonniere unseren Newsletter und lass dich noch mehr inspirieren!