Ohrringständer

Ohrringständer

Ein dekorativer, selbstgemachter Ohrringständer der an das „eigene Sortiment“ angepasst werden kann :-)



Dieses Material benötigst du:
  • Plexiglas,
  • Schmuckdraht

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Akkuschrauber,
  • Heißluftfön
So macht man das:

1Löcher bohren

In die Plexiglasscheibe (noch mit Schutzfolien) Löcher bohren, die in Anzahl und Entfernung zueinander an die eigene Ohrring-Sammlung angepasst sind. Mit wenig Druck und geringen Drehzahlen arbeiten um Risse und das Schmelzen des Plexiglas zu vermeiden.

2Formen

Das Plexiglas von den Schutzfolien befreien und in Form fönen. Hierbei kann man sich z.B. eine Tischkante zur Hilfe nehmen, um einen geraden Knick oder eine Biegung zu erreichen. Man muss aufpassen, dass man gleichmäßig arbeitet und nicht zu lange eine Stelle fönt, da sich das Plexiglas sonst unvorhergesehen ausdehnt oder zusammenzieht. Für einen einfachen Ohrringständer reicht ein Knick, damit er steht, im Beispiel habe ich noch einige Biegungen eingefügt, damit ich die Aufstellfläche zusätzlich nutzen kann um Schmuck oder Haarspangen darin abzulegen.

3Creolen anbringen

Da Creolen nicht über einen einfachen Steckverschluss verfügen, habe ich hierfür ein kleines Stück Schmuckdraht zu einer Schlaufe zurechtgebogen, die ich in das gebohrte Loch hängen kann.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.