Osterkissen

Osterkissen

Traditionelle Ostereier sind klasse und bequem auf dem Sofa Lümmeln auch. Also, brauche ich ein paar folkloristische Oster-Kuschelkissen.



Dieses Material benötigst du:
  • 2 Kissenfülungen 40x40cm,
  • 5m beliebiger Kombistoff für die Rückseite,
  • Fat Quarter individueller Druck

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • computer,
  • Inkscape,
  • Nähmaschine,
  • Schere,
  • stoffn.de
So macht man das:

1Ein eigenes Design machen

Mit der gratis Software Inkscape habe ich mein Design erstellt, quasi Eier bemalen mal anders. Den fertigen Entwurf habe ich mit 150dpi als PNG exportiert.

Die Nahtzugaben sind schon enthalten, so dass ich später nur noch zuschneiden muss und einfach entlang der Farbkante nähen kann.

2Als eigenen Stoff'n drucken lassen

Dann das Werk auf www.stoffn.de hochgeladen und als Fat Quarter gedruckt. Polsterstoff ist mein Favorit für Dekokissen. Denim geht auch und ist sogar Bio, genau wie Popeline. Für Popeline sollte die Kissenfüllung schön stramm und gleichmäßig sein, weil das Material dünner ist als Denim und Polsterstoff. Die "dicken" sind stabiler. Da haben Kissen und Plushies keine Watte-Cellulite und sehen schön glatt aus :D

3Zuschneiden & Nähen

Nach ungeduldiger Wartezeit auf den individuell gedruckten Stoff, kann zugeschnitten werden. Für die Rückseite hab ich mich für Weiß entschieden. Man könnte natürlich auch Vorder- und Rückseite gestalten. Um mich bei der runden Form nicht mit dem Nähen eines Reißverschlusses zu quälen, hab ich einen schlichten Hotelverschluss genäht.

Tadaa! Die Eier sind im Null-Komma-Nix fertig genäht. Ab auf's Sofa. Ostern kann kommen und bleiben.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.