Ostern bei Nacht! Eine gemütliche Osterlichterkette


Blüten und Knospen sind zu sehen, ein leichter Duft zu riechen, die ersten Gesänge zu hören. Es ist soweit. Der Frühling ist wieder da und es dauert nicht lang, so kommt das Osterfest.

Für meine gemütliche Osterkette benötigt man:

Material / Werkzeug:

  • Ostereier
  • Eine LED-Lichterkette mit Batterie
  • Blüten und Blümchen
  • Leim
  • Dremel
Zu allererst benötigt man die Eier. Diese werden mit dem Dremel bearbeitet. Man kann sich das Muster mit einem Stift aufmalen oder spontan nach Lust ohne Markierungen hinein bohren oder fräsen. Dabei nicht das Loch vergessen, in das das  LED- Licht hineingeschoben wird.
Als nächstes kann man die Eier noch färben, aber auch in der natürlichen Farbe der Natur belassen.
Der vorletzte Schritt ist das Anbringen der Eier an die Kette. Mit etwas Leim werden die Eier fixiert.
Zu guter Letzt die Kette noch etwas schmücken mit all dem Zauber des Frühlings, ob mit Blüten oder mit Blättern.
Noch einen schönen Platz auswählen, die Osterlichterkette platzieren, und das Osterfest in seiner vollen Pracht auch im Dunklen genießen.
Liebe Grüße
Eure Sofiefee





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.