Paletten-Upcycling & viele genähte Täschchen


Hallo ihr Lieben,

mein diesjähriger Kalender für meine beste Freundin ist aus einer alten Palette, die ich weiß lackiert habe, ein paar Schrauben und Klemmen, Backförmchen, Weihnachtskugeln und 24 Stoff-Täschchen, die ich in unterschiedlicher Art  genäht habe, entstanden. Die Täschchen und Säckchen haben teilweise einen Reißverschluss oder sind mit KAM-Snaps geschlossen. Alles ist farblich abgestimmt und zumeist der Größe des Inhalts angepasst. Die Zahlen sind auf ausgestanztes SnapPap aufgestempelt und mit einer runden Sicherheitsnadel befestigt. Der beidseitig verwendbare Adventskalender ist auch eine schöne Dekoration in der Adventszeit und am liebsten hätte ich ihn selbst behalten…

 

Liebe Grüße,

Natalie



Dieses Material benötigst du:
  • Acrylfarbe in Weiß,
  • alte Palette,
  • Baumwolle,
  • Kamp-Snaps,
  • Metallklemmen,
  • Schrauben,
  • SnapPap
So macht man das:

1Adventskalender aus lackiertem Palettenholz

Zuerst muss man die Palette entsprechend einer Tannenbaum-Form zusägen, schleifen und zuammen leimen und/oder schrauben. Es benötigt einen Fuß für den Stand des Baumes.
Danach wird der Tanenbaum nach Wunsch gestrichen.

Für die Säckchen / Täschchen werden nach Wunsch unterschiedliche farblich abgestimmte Baumwollstoffe und Vlieseline zur Verstärkung benötigt. Diverse Anleitungen können im www gesucht werden, oder man ist selbst kreativ. Die Größe ist variabel und kann z.B. dem Inhalt angepasst werden. Je nach Anleitung benötigt man außerdem Endlos-Reißverschluss oder Kam-Snaps.

Zur Befestigung der einzelnen Säckchen werden Schrauben, Klemmen oder Nägel benötigt.

Der Baum kann außerdem mit z.B. LED-Teelichten, Weihnachtskugeln, Backförmchen, Lichterketten und Weihnachtsanhängern dekoriert werden.





Ein Kommentar
  1. Wow, da wird aber jemand reich beschenkt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.