PaperPiecing X-Block Tutorial mit Freebie


Um so ein schönes Kissen, eine Tischedecke oder eine Kuscheldecke ganz einfach nachnähen zu können, stelle ich euch heute mein PaperPicing X-Block Tutorial vor. Ihr bekommt ein kostenloses Template zum Download sowie eine Schritt für Schritt Anleitung.

Für alle, die sich noch nicht an das amerikanische Inch-Maß wagen, ist dieses Tutorial perfekt geeignet. Die Blöcke haben eine Endgröße von 10x10cm. So könnt ihr ganz einfach die Anzahl eurer benötigten Blöcke für ein Kissen berechnen.

Das Template und noch mehr Bilder findet ihr auf meinem Blog rundherumblog.de/paperpiecing-x-block/



Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Drucker,
  • Garn,
  • Nähmaschine,
  • Stoffe
So macht man das:

1Vorbereitung und Zuschnitt

-Ihr druckt die Vorlage (Seite 2) auf 100% oder tatsächliche Größe aus (die Vorlage findet ihr auf meinem Blog, s.o.)
-Schneidet die einzelnen Blöcke aus (nicht die Nahtzugabe abschneiden)

-Ihr bereitet euch euren Stoff wie folgt vor:
-für die Dreiecke: 6 Mal 5,5x5,5cm und einmal diagonal trennen
-für das X: 4 Mal 7x5cm

2Positionieren

Nun legt ihr euer Stück Stoff mit der linken Seite auf das Papierstück und platziert euer Dreieck mit der rechten Seite nach unten mittig und bündig darüber. Wenn ihr wollt, könnt ihr den Stoff am Papier fixieren. Ich mach das immer ohne Fixierung und halte es fest. Wenn ihr das Papier nun umdreht, könnt ihr auf der Linie zwischen 1 und 2 nähen. Nutzt dafür eine Stichlänge von 1,5mm. So könnt ihr das Papier später gut abtrennen.

3Erste Naht und bügeln

Ein kleiner Tipp: Ich nähe immer direkt vier Blockteile hintereinander, dann muss ich nicht ständig die Fäden kürzen und es geht viel schneller. Ich nennen das Kette-nähen. Dann trennt ihr einfach die Bockteile voneinander und schon kann es mit dem nächsten Schritt weiter gehen.
Bügelt alle weißen Dreiecke nach oben weg.

4Annähen der beiden übrigen Dreiecke

Jetzt werden die Dreiecke der Seiten angenäht. Dazu platziert ihr zunächst jeweils auf einer Seite das Dreieck, mit der rechten Seite nach unten, bündig mit dem farbigen Stoff auf euer Blockteil. Wenn ihr euch beim Zuschnitt der Teile an die Größenangaben gehalten habt, müsst ihr auch keine überstehenden Nahtzugaben auf 6mm einkürzen. Auch hier nähe ich wieder alles in Kette aneinander.

Bevor ich jetzt die Dreiecke umbügel, nähe ich auch noch die zweite Seite an. Da verfahrt ihr wie beim Schritt zuvor.

5Auseinander bügeln

Jetzt bügelt ihr die Dreiecke an den Nähten auseinander.

6Trimmen

Bevor es weiter gehen kann, müssen nun alle überstehenden Stoffe zurückgeschnitten (getrimmt) werden. Legt die Teile dafür mit der Stoffseite nach unten auf eure Schneidematte und schneidet am Papier entlang mit einem Cutter. Bitte schneidet nicht in das Papier. Dadurch wird euer Cutter stumpf und die Nahtzugabe stimmt nicht mehr.

7Zusammennähen

Nun könnt ihr jeweils zwei Blockteile aneinander nähen. Platziert sie, wie auf dem Bild zu sehen, rechts auf rechts aufeinander und fixiert sie z.B. mit einer Klemme.

Näht von einem Rand bis zum Anderen auf der Linie die beiden Blockteile zusammen.

8Papier der Nahtzugabe abtrennen, Nahtzugabe bügeln

Bevor ihr nun die Nahtzugabe auseinander bügelt, solltet ihr noch das Papier der Nahtzugabe abtrennen.

Jetzt bügelt ihr die Nahtzugabe auseinander.

9Zusammennähen, Papier abtrennen, auseinander bügeln

Um den X-Block zusammen zu fügen, legt ihr beide Teile rechts auf rechts aufeinander und fixiert sie mit einer Klemme. Richtet die Blockteile bitte exakt aus, damit hinterher auch nichts schief wird.

Nun trennt ihr wieder das Papier der Nahtzugabe ab.

Bügelt die Nahtzugabe auseinander und fertig ist euer X-Block.

10Fertig!

Ihr habt jetzt euren ersten Block geschafft. Nun macht noch weitere Blöcke und näht sie aneinander.

Tipp: Ich lasse das Papier so lange hinter den einzelnen PaperPiecing Blöcken, bis ich diese aneinander genäht habe. Dann kann ich sie exakt ausrichten und der Stoff verschiebt sich auch nicht. Erst wenn mein Top fertig ist, entferne ich das gesamte Papier.





2 Kommentare
  1. Ganz wunderbar! Danke!

    MAKINI - Stoff für Ideen 18. März 2016 um 08:56 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.