„Pippi“ als Haarspangen-Ordnungshüter


Wer mag sie nicht, die freche Pippi mit den abstehenden roten Zöpfen und den vielen Sommersprossen? Ihre Zöpfe eignen sich wunderbar als Haarspangenhalter. Eine Anleitung findet Ihr hier:

https://merlanne.wordpress.com/2015/01/14/ich-mache-mir-die-welt-widdewidde-wie-sie-mir-gefallt/

https://merlanne.wordpress.com/anleitungen/pippi-haarspangen-huter/

Viel Spaß bei Nachnähen!



Dieses Material benötigst du:
  • brauner Stoffmalstift,
  • durchsichtiges Nähgarn,
  • Füllwolle,
  • hautfarbener Stoffrest ca. 60 x 40 cm,
  • Sticktwist schwarz und rot,
  • Wolle ca. 35 m

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Bleistift,
  • Bügeleisen,
  • kopierpapier,
  • Massband,
  • Nähmaschine,
  • Stecknadeln,
  • Stickrahmen,
  • Stoffschere
So macht man das:

1...

Kopf auf ein Papier zeichnen, ausschneiden. Den Stoff doppelt legen, die Vorlage mit den Stecknadeln festpinnen und den Kopf mit 1 cm Nahtzugabe ausschneiden.

2...

Das Gesicht auf den Stoff kopieren und aufsticken. Sommersprossen entweder mit Knötchenstich sticken oder mit Stoffmalfarbe aufmalen.

3...

Beide Kopfteile rechts auf rechts legen und mit der Nähmaschine zusammensteppen. Dabei eine Wendeöffnung AM KOPF lassen (das hatte ich hier falsch gemacht; die Wendeöffnung hatte ich ans Kinn platziert und das sieht nachher gar nicht so toll aus).

4...

Kopf wenden, mit Füllwolle füllen und die Wendeöffnung per Hand schließen.

5...

Nun 27 Wollstränge von ca. 1,30 m schneiden. Die Haare zum Strang legen und auf den Kopf platzieren so wie es gefällt. Die Wollhaare am Kopf mit durchsichtigem Nähgarn per Hand bis hinter die Ohren festnähen. Zöpfe flechten und mit schönen Bändern festbinden.

Fertig. Viel Spaß!





2 Kommentare
  1. Oh wie cool, meine Kindheitsheldin. Tolle Idee!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.