Praktische Etuis für Karteikarten


Zur Vorbereitung auf mein Auslandssemester in Italien musste ich viele Vokabeln und unregelmäßige Verben pauken und bin deshalb wieder auf die guten alten Karteikarten zurückgekommen. Die Zeit die täglich fürs Pendeln zur Uni drauf geht wollte ich sinnvoll mit Lernen nutzen, nur leider sind die Karteikarten immer aus ihrer Pappschachtel geflogen und haben sich in der ganzen Tasche verteilt. So bin ich auf die Idee mit den Stoffetuis gekommen. Ein eindeutig simples Projekt. Die Maße sind noch das kniffligste daran, weil die Breite davon abhängt wie viele Karteikarten man auf einmal mitnehmen möchte (also Breite plus Tiefe des Stapels berechnen). Das dünne Gümmiband habe ich unten in der Mitte ca. 100mal festgenäht, damit es ja nicht rausrutscht.
Dank meines schönen und praktischen Begleiter hatte ich irgendwann alle unregelmäßigen Verben drauf ;)



Dieses Material benötigst du:
  • Gummiband,
  • Stoff,
  • Stoffreste

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Bügeleisen,
  • Faden,
  • Massband,
  • Nähmaschine,
  • Schere,
  • Stoffreste




Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.