{Rezept} Erdbeer-Honig-Trifle | Sommer im Glas


In 10 Minuten hast Du Genuss zum Löffeln: Erdbeeren, Honigwaffeln und (Soja-)Joghurt: So einfach kann es manchmal sein. Dieses Glück-im-Glas-Rezept geht an alle Genuss-Faulis da draußen, bei denen Po und Couch aus unerklärlichen Gründen und zu fortschreitender Stunde immer magnetischer werden. Für Euch ist das ein perfektes Nachtisch-Rezept ohne viel Aufwand. :-)

 

Für zwei Portionen brauchst Du nämlich nur

  • 2 Schalen Erdbeeren (je nach Personenanzahl und Heißhunger natürlich etwas mehr)
  • 1 Päkchen Mini-Honigwaffeln aus dem Bioladen
  • 2 Becher Griechischer Rahmjoghurt (Andechser Naturjoghurt) oder alternativ Sojajoghurt
  • Honig oder alternativ Agavendicksaft
  • 2 Gläser und Schnibbelwerkzeug

 

 



Dieses Material benötigst du:
  • Erdbeeren,
  • griechischer Joghurt,
  • Honigwaffeln

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • 1 Schüssel,
  • Gläser,
  • Schnitzmesser oder Kneipchen
So macht man das:

1Und so geht’s

Wasche die Erdbeeren gründlich, entferne das Grün und würfle sie bzw. schneide sie in mundgerechte kleine Stückchen.

2...

Gib etwas Honig bzw. Agavendicksaft darüber (nach Bauchgefühl ca. 1 EL) und lass alles ein bisschen durchziehen.

3...

Nimm Dir die Gläser, teile die Honigwaffeln halbwegs gerecht auf😉 und zerpflücke sie in kleine Teile. Damit belegst Du den Boden der Gläser bis sie ungefähr zu einem Drittel voll sind.

4...

Rühre etwas von dem Honig oder dem Agavendicksaft (1TL) unter den Joghurt und gib ihn direkt über die Waffeln ins Glas. Wenn Du sauber arbeiten willst, benutz eine Dekoflasche oder Spritztülle. Es kann aber trotzdem sein, dass der Joghurt etwas in die Ritzen läuft. Wenn Du klar getrennte Schichten willst, musst Du die Honigwaffelstückchen dicht an dicht legen und so gut es geht andrücken, ohne dass sie zusammenklumpen.

5...

Zum Schluss gibst Du die geschnibbelten Erdbeeren darüber.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.