Rubbellose selber machen

Rubbellose selber machen

Warum nicht einmal einen Gutschein schenken, bei dem der Beschenkte erst ein Los freirubbeln muss um zu sehen, was er bekommt?

In der Gestaltung seid ihr sehr frei. Ihr könnt ein Motiv oder einen Text ausdrucken oder ganz einfach selbst schreiben beziehungsweise malen und dann eine beliebige Farbe für den Los-Anstrich benutzen.

 

http://www.deschdanja.ch/kreativ-blog/87-rubbellos



Dieses Material benötigst du:
  • Papier

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Acrylfarbe,
  • Bleistift,
  • Papier,
  • Pinsel,
  • Schere,
  • Spülmittel,
  • Transparentes Klebeband
So macht man das:

1...

Zuerst das Motiv auf Papier bringen (oder mit dem Drucker ausdrucken).

Das Papier auf eine Fensterscheibe legen und auf der Rückseite die Umrisse des Motivs nachzeichnen. Das geht natürlich nur, wenn das Papier dünn genug und somit durchscheinend ist. Auch Markieren, wo unten sein soll.

Auf der Vorderseite die transparente Folie aufkleben und die überstehende Folie wegschneiden

Nun 2/3 Acrylfarbe mit 1/3 Flüssigseife mischen und auf die transparente Folie auftragen. Es braucht mindesten 3 Schichten, damit die Farbe deckend ist. Jede Schicht vollständig trocknen lassen vor dem nächsten Farbauftrag.

Anhand der Linien auf der Rückseite kann man nun das Motiv ausschneiden und weiss auch immer noch, wo unten ist.

Das Rubbelmotiv auf eine Karte, einen Gutschein oder wie in meinem Fall auf einen Kalender aufkleben.

Die Farbe lässt sich wie gewohnt mit einer Münze wegrubbeln.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.